4. KONZERT FÜR JUNGE LEUTE

Béla Bartók
Der wunderbare Mandarin op. 19 (Sz 73)
Konzertsuite aus der gleichnamigen Pantomime

Dirigent und Moderation Hermann Bäumer

Die Tanzpantomime Der wunderbare Mandarin ist neben Igor Strawinskys Le Sacre du Printemps ein Meilenstein der Musikgeschichte des 20. Jahrhunderts. Und gleich Strawinskys Werk löste die Uraufführung in Köln 1926 einen regelrechten Skandal aus – weitere Vorstellungen wurden, wegen des angeblich unmoralischen Sujets, verboten.
Um wenigstens seine Musik zu Gehör bringen zu können, stellte Bartók schließlich eine Fassung für den Konzertsaal zusammen, die auch in diesem Programm zu hören sein wird. Die Musik zum Mandarin ist Bartóks kompromissloseste, dem Expressionismus nahestehende Komposition. Brachiale Rhythmik, Posaunen-Glissandi, Tremoli, percussionartige Verwendung
auch der Streicher, Pentatonik, schroffe atonale Klangballungen neben impressionistisch oszillierenden Farbmischungen prägen dieses atemberaubende Werk.

5. und 6. Juni 2012, 19 Uhr, Großes Haus
Klangwerkstatt, 18 Uhr, Foyer Großes Haus



Karten kaufen: » online Tickets



Weitersagen...


Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite zu Digg hinzufügen Diese Seite zu reddit hinzufügen Diese Seite zu del.icio.us hinzufügen Diese Seite zu Facebook hinzufügen