Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus
kopflohn_20142015_01
kopflohn_20142015_02
kopflohn_20142015_03
kopflohn_20142015_04
kopflohn_20142015_05
kopflohn_20142015_06
kopflohn_20142015_07
kopflohn_20142015_08
kopflohn_20142015_09
kopflohn_20142015_10
kopflohn_20142015_11
kopflohn_20142015_12

Kopflohn (UA)

Von Dirk Laucke nach dem Roman von Anna Seghers
Archiv Veranstaltungen

Premiere: Juni 2015 2014
Letzte Vorstellung: 20. November 2015

„Timing, Tempo, alles stimmt in der Mainzer Aufführung.“
Jens Frederiksen, Allgemeine Zeitung, 15. Juni 2015


Spätsommer 1932 in Rheinhessen. Der verarmte Bauer Andreas Bastian kommt völlig abgearbeitet vom Feld, als er unverhofften Besuch von einem entfernten ­Verwandten, Johann Schulz, erhält. Dass der junge kommunistische Aktivist nach einem Mord an einem Polizisten auf der Flucht ist, verheimlicht er der Familie und fügt sich in ihren Alltag ein. Die Zeiten im Dorf sind hart, jeder schielt neidvoll auf den Vorteil seines Nachbarn. Der junge Bauer Kunkel hält es daher für einträglich, eine SA-Gruppe im Dorf zu leiten. Die Antifaschistin Rendel übt Widerstand. Warum Bauer Bastian, der das Unheil kommen sieht, es ihr nicht gleich tut und nur furchtsam auf die junge Generation blickt, davon handelt Seghers Roman, den die Mainzer Autorin 1933 niederschrieb. Ihr gelingt eine packende und präzise Zeichnung der täglichen Mühen und Geisteshaltung der dörflichen Lebensgemeinschaften jener Zeit. Der Dramatiker Dirk Laucke ist bei der Romanbearbeitung von Kopflohn mit Anna Seghers‘ Suche nach dem, was den Menschen entscheiden lässt, sehr behutsam umgegangen.

Begleitprogramm zu Anna Seghers:

Pierre Radványi im Gespräch über seine Mutter Anna Seghers
13. Juni, 18:00 Uhr, Kleines Haus, Eintritt frei

Der Mensch lebt zweimal
Biographischer Abend
Szenische Einrichtung: Jana Vetten
Mit: Monika Dortschy, Teresa Vittucci
16., 24. und 26. Juni, jeweils 19:30 Uhr / Glashaus

Rheinhessen am Vorabend der Machtübernahme der Nationalsozialisten — politisch-gesellschaftliche Rahmenbedingungen auf dem Land
Ein Vortrag von Hans Berkessel zu den historischen Hintergründen von Anna Seghers‘ Roman Der Kopflohn
23. Juni, 18:00 Uhr / Chorsaal (Eingang Orchestersaal, Tritonplatz)

Transit
Lesung
Einrichtung: Kathrin Doering, Theresa Kost
Mit: Leoni Schulz, Armin Dillenberger, Daniel Friedl
30. Juni, 19:30 Uhr / Glashaus

Katharina oder die Kunst Arbeit zu finden
Ein Film von Barbara Trottnow, 1995
Nach einem Drehbuch von Anna Seghers
4. Juli, 20:30 Uhr / CinéMayence
Karten nur im Kino

Kopflohn (UA)

Von Dirk Laucke nach dem Roman von Anna Seghers
Archiv Veranstaltungen


Koproduktion mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen
Trailer
Uraufführung in Recklinghausen: 4. Juni 2015
Premiere in Mainz: 12. Juni 2015
Aufführungsdauer: ca. 120 Minuten - keine Pause



BESETZUNG

Inszenierung: K.D. Schmidt
Bühne: Maren Greinke
Kostüme: Sabine Böing
Musik: Christoph Iacono
Licht: Peter Meier
Dramaturgie: Patricia Nickel-Dönicke

Andreas Bastian, Bauer: Denis Larisch
Dora, seine Tochter: Emely Floch / Lea Lupescu (Statisterie)
Konrad Bastian, sein Bruder: Holger Kraft
Johann Schulz, ein junger Mann: David Schellenberg
Algeier, ein alter Bauer: Martin Herrmann
Marie, seine Tochter: Kristina Gorjanowa
Der alte Merz, angesehener Bauer: Armin Dillenberger
Der junge Merz, sein Sohn: Daniel Friedl
Luise Merz, seine Tochter: Katharina Alf
Rifke, Lehrer: Klaus Köhler
Sophie Bastian, Tochter des Konrad Bastian: Ulrike Beerbaum
Zillich, Sturmführer der SA: Johannes Schmidt
Kunkel, junger Bauer, SA-Mann: Rüdiger Hauffe
Kößlin, sein Gärtner, SA-Mann: Sebastian Brandes
Die Rendel, Kommunistin: Anika Baumann

« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
bilder-deiner-gro-en-liebe-hp1-07
Bilder deiner grossen Liebe

nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf in einer Fassung von Robert Koall

carmina-burana_20152016_01
Carmina Burana

von Carl Orff
Konzertante Aufführung

01_orbit-lichtprobe-09
Im Orbit (UA)
Fall Seven Times (WA)

Alexandra Waierstall
Guy Nader und Maria Campos



Staatstheater
Mainz