Sitemap: Übersicht aller Seiten
Cloé Alain-Gendreau
Tanz

Cloé Alain-Gendreau begann 2009 direkt nach ihrem Abschluss des Theaterprogramms am Cégep de Saint-Hyacinthe in der Darstellenden Kunst zu arbeiten. Ihre Talente umfassen ein breites Spektrum, so war sie als Kostümbildnerin, Stylistin, Bühnenbildnerin und Requisiteurin in Theater, Zirkuskunst und Tanz tätig. Cloés Arbeiten waren in Produktionen am Théâtre La Chapelle mit Clap Clap (2012), Moi et une Love Letter (2013) und Cube blanc (2013), am Espace Libre mit Tranche-cul (2014) und La singularité est proche (2017); im Tohu mit Psy (2010), Me, myself and us (2013), Cuisine et confessions (2014), Triptyque (2015) und Reversible (2016), sowie die Open-Air-Produktionen Grand coup de mauvais coups (2011) und Plyball (2016) zu sehen. Nach der Zusammenarbeit mit der RUBBERBANDANCE Group in City Thread (2017) und Ever So Slightly (2018) freut sich Cloé ihre Arbeit mit RBDG fortzusetzen und in dieser Spielzeit für die tanzmainz Produktion von Victor Quijada Twist das Kostümbild zu kreieren.

Aktuelle Produktionen
Twist (UA)


Staatstheater
Mainz