Sitemap: Übersicht aller Seiten
joerg-vorhaben_01
Jörg Vorhaben
Dramaturgie

Jörg Vorhaben wurde in Hamburg geboren und studierte in Erlangen, Berlin und Amsterdam Theaterwissenschaft, Soziologie und Pädagogik. Während des Studiums war er u. a. Regieassistent am Maxim Gorki Theater Berlin und Mitorganisator von ARENA - Internationale Woche des jungen Theaters in Erlangen.

In der Spielzeit 1999/00 war er Dramaturgieassistent am Schauspiel Hannover, von 2000 bis 2002 Dramaturg am Nationaltheater Mannheim und von 2002 bis 2006 Dramaturg am Schauspiel Köln. Er arbeitete an diesen Häusern u. a. mit K.D. Schmidt, Albrecht Hirche, Niklaus Helbling, Friederike Heller und Sebastian Baumgarten zusammen. Von 2006 bis 2014 war er leitender Schauspieldramaturg am Oldenburgischen Staatstheater und Leiter des Festivals Go West-Theater aus Flandern und den Niederlanden.

Seit der Spielzeit 2014/2015 ist er Schauspiel-Chefdramaturg am Staatstheater Mainz. Dort übernahm er unter anderem die darmaturgische Leitung der Inszenierungen Die Schneekönigin (Regie: Christina Rast), Die Sirenen des Titans (Regie: Niklaus Helbling), Verbrennungen (Regie: Klaus Schumacher), Water by the spoonful (Regie: K. D. Schmidt), paradies fluten (verirrte sinfonie) (Regie: Sara Ostertag), Ramstein Airbase - Game of Drones (Regie: Jan-Christoph Gockel), Monty Python's Spamalot (Regie: Ekat Cordes), Sleepless (Regie: Hannah Barker), All das Schöne (Regie: Jana Vetten) und Stirb, bevor du stirbst (Regie: K. D. Schmidt).

Aktuelle Produktionen
Ramstein Airbase: Game of Drones (UA)
Luisa Wandschneider
Stefan Vogel


Staatstheater
Mainz