Sitemap: Übersicht aller Seiten
Mathias Weibel
Musik

Er studierte in Bern, Florenz und Wien und spielte als Spezialist für Barockvioline in verschiedenen Ensembles wie Capilla Reial de Catalunya, Hesperion XX, La Folia Madrid, etc.
Heute lebt er in Zürich, wo er zusammen mit dem brasilianischen Sänger Luiz Alves da Silva das Ensemble Turicum gegründet hat. Dieses widmet sich der Interpretation der Musik Iberoamerikas des 18./19. Jahrhunderts. Seine Arbeit ist auf mehreren international beachteten CDs dokumentiert (Responsorios da sexta feira santa von Santos Cunha. Musik aus den Archiven Portugals von Pergolesi und Gallassi, Missa Pastoril von José Mauricio Nunes Garcia u. a.).
Mathias Weibel ist Mitglied des Kammerorchesters Basel und Leiter des Streichorchesters arcobaleno Zürich.
Gerne spielt er mit seinem Trio Mirando al Sur argentinischen Tango und andere Musik aus Spanien und Südamerika.
In neuerer Zeit widmet er sich vermehrt der Improvisation und dem Arrangement.
An verschiedenen Häusern ist er als Theatermusiker, Arrangeur und Pianist aufgetreten, so z.B. am Schauspielhaus Zürich unter der Regie von Christoph Marthaler, Stefan Pucher und Meg Stuart, im Theater der Roten Fabrik Zürich mit dem Regisseur Thom Luz sowie im Theater Teufelhof Basel unter der Leitung von Salome Im Hof.
Als Studiomusiker hat er mit den Gruppen Züri West und Subsonic zusammengearbeitet.
Am Staatstheater Mainz wirkt er bei Thom Luzs Inszenierung Traurige Zauberer mit.

Aktuelle Produktionen
Traurige Zauberer (UA)
Guy Weizman und Roni Haver
Luisa Wandschneider


Staatstheater
Mainz