Sitemap: Übersicht aller Seiten
Omar Elerian
Regie

Omar Elerian ist ein italienischer-palästinensischer Theaterregisseur, Entwickler und Performer und lernte sein Handwerk an der Jacques Lecoq International Theatre School in Paris. Als Associate Director am Bush Theatre in London ist er an allen Programmier-, Produktions- und Managementaktivitäten beteiligt. Elerian ist auch für das Associate Artists-Programm und für das Organisieren des RADAR-Festivals verantwortlich. Neben der künstlerischen Leitung etablierte er außerdem die kurz-, mittel- und langfristige künstlerische und unternehmerische Politik der Einrichtung. Zu seinen letzten Arbeiten zählen die hochgelobte, standortspezifische Produktion The Mill – City of Dreams (Bradford, Yorkshire), You’re Not Like The Other Girls Chrissy (The Stage Best Solo Performance Award winner, Pleasance Attic, Edinburgh), Testa di Rame (Festival Inequilibrio, Italy), Les P’tites Grandes Choses (Maison des Arts du Cirque et du Clown, France) und L’Envers du Décor (Théâtre des Enfants Terribles, France). Er war auch stellvertretender Direktor der Jericho House Produktion The Tempest, die während der Barbican bite11 Saison in St. Giles Cripplegate aufgeführt wurde, nachdem er durch Israel und die Westbank getourt ist.

Aktuelle Produktionen
Nassim (DSE)


Staatstheater
Mainz