Sitemap: Übersicht aller Seiten
dorin-rahardja-520px
Dorin Rahardja
Oper

Dorin Rahardja absolvierte ihre Gesangsausbildung an der Folkwang Universität der Künste Essen bei Prof. Rachel Robins und schloss mit Auszeichnung ab. Meisterkurse u. a. bei Olaf Bär, Andreas Homoki und Cheryl Studer gaben ihr zudem wichtige Impulse für ihre Arbeit im Bereich Oper und Konzert.

In den Spielzeiten 2010/11 und 2011/12 war sie Mitglied des Jungen Ensembles am Musiktheater im Revier (MiR) Gelsenkirchen und trat dort in Partien wie Sandmännchen/ Taumännchen in Humperdincks Hänsel und Gretel, Chava in Anatevka und Wellgunde in Wagners Rheingold (konzertant) in Erscheinung.
Ab der Spielzeit 2012/13 begeisterte Dorin Rahardja als festes Ensemblemitglied in Gelsenkirchen als Rose Maurrant in Weills Street Scene, als Claire in Bernsteins On the Town, als Barbarina und Susanna in Mozarts Le nozze di Figaro, vor allem aber als Musetta in Puccinis La Bohème und Sophie in Strauss Der Rosenkavalier.

Seit Mai 2015 gehört Dorin Rahardja zum Ensemble des Staatstheaters Mainz. Hier hat sie bisher u.a. Dircé (Médée, Cherubinis), Lauretta (Gianni Schicchi, Puccini), die Fee aus dem See (Monty Python’s Spamalot, Musical von Eric Idle), Helena (The Fairy Queen, Purcell), die Titelpartie in Cavallis Veremonda, eine Koproduktion mit den Schwetzinger Festspielen, sowie Constance (Dialogues des Carmélites, Poulenc) gesungen.

In dieser Spielzeit 2016/17 ist sie unter anderem besetzt als Musetta (La Bohème, Puccini), Ottilie (Im Weißen Rössl, Benatzky), Regina (Mathis der Maler, Hindemith) sowie Helena in Brittens A Midsummer Night’s Dream.

Aktuelle Produktionen
Im Weissen Rössl
Mathis der Maler
A Midsummer Night’s Dream
La Bohème
Operngala
Dialogues des Carmélites
Monty Python’s Spamalot
Ks. Jürgen Rust
Kyung Jae Moon


Staatstheater
Mainz