Sitemap: Übersicht aller Seiten
dorothea-herbert
Dorothea Herbert
Oper

„Die Solistin, eine Heroine mit brünettem Bubikopf im silbrig schimmernden Paillettenkleid, ist die Entdeckung des Abends. Herbert zündet Raketen mit ihrer explosiven, dabei geschmeidigen Stimme, deren riesiger Ambitus nach oben überwältigt.“
Das ist nur eine von den jubelnden Kritiken, die nach dem Debüt als Salome in Mönchengladbach erschienen sind. Hier ist ein junger Sopran mit allen Star-Qualitäten:
Ungewöhnlich schöne Stimme in allen Lagen, große Bühnenpräsenz und last but not least gutes Aussehen.
Mit Rollen wie Senta, Fidelio-Leonore, Elisabeth (Tannhäuser), Elsa, Eva (Die Meistersinger von Nürnberg), Salome, Capriccio-Gräfin, Ariadne oder Arabella wird sie bald auf deutschen Bühnen zu hören sein. 2017 gab sie ihre Debüts unter anderem als Rosalinde (Die Fledermaus) und Amelia (Un ballo in maschera) am Theater
Bremerhaven, wo sie bereits als Senta zu hören war.
Im Sommer 2018 sang sie ihre erste Donna Anna in Mannheim, im Herbst folgte ihr Debüt als Agathe in der Neuinszenierung von Der Freischütz in Karlsruhe. Diese Rolle brachte sie auch in der Spielzeit 2019/20 wieder in Karlsruhe auf die Bühne. Als Agathe gab sie 2019 auch ihr Debüt an der Semperoper Dresden. Im selben Jahr war sie als Fidelio-Leonore in Chemnitz zu hören.
In der Spielzeit 2019/20 gehörte sie dem Ensemble des Theaters Krefeld Mönchengladbach an und debütierte dort in den Titelrollen der Neuproduktionen Salome und Rusalka. Im September 2020 debütiert sie am Theater an der Wien in der Produktion Zazà als Floriana und La Signora Dufresne und gab anschliessend ihr Debüt als Sieglinde (1. Akt Walküre konzertant) am Theater Krefeld Mönchengladbach. Ihr Debüt als Rosalinde in Die Fledermaus am Nationaltheater Mannheim fiel leider wie vieles andere Corona zum Opfer.
Das Jahr 2021 beendet sie bei der Operetten-Gala am Nationaltheater Mannheim. Die Spielzeit 2021/22 beginnt als Leonore in der Neuinszenierung von Fidelio am
Glyndebourne-Festival. Anschliessend ist sie als Star-Gast in einer Operetten-Gala am Nationaltheater in Mannheim und im Januar 2022 als Sieglinde in einer Konzert-Version des 1. Akts Die Walküre am Staatstheater in Darmstadt zu erleben. In derselben Saison folgt ihr Debüt als Senta an der Staatsoper in Prag. Im September 2021 kam ihre CD Die stille Stadt mit Lieder von A. Mahler, Korngold und Schreker heraus.

Am Staatstheater Mainz wird man Dorothea Herbert in ausgewählten Vorstellungen von Der Freischütz als Agathe erleben können.

Aktuelle Produktionen
Der Freischütz


Staatstheater
Mainz