Sitemap: Übersicht aller Seiten
gundula-hintz-2-s-w
Gundula Hintz
Oper

Die gebürtige Berlinerin Gundula Hintz studierte an der Hochschule der Künste Berlin u.a. bei Aribert Reimann sowie bei Dietrich Fischer-Dieskau. Nach ersten Engagements im lyrischen bis jugendlich-dramatischen Fach, arbeitet Gundula Hintz seit 1999 freischaffend und gastiert als Opern- und Konzertsängerin mit großem Erfolg an zahlreichen deutschen wie internationalen Häusern (Berlin, Leipzig, Hamburg, Amsterdam, Neapel, Venedig, St. Gallen), beim Festival de Radio France et Montpellier, der Biennale Venedig oder den Berliner Festwochen. Nach ersten Engagements im jgdl.-dram. Sopranfach markierte die Sieglinde in Wagners Die Walküre ihren Einstieg in das Wagnerfach, der sich in der Entwicklung zum dramatischen Mezzosopran fortsetzte.
Gastspiele führten Gundula Hintz als Fricka in Das Rheingold und Die Walküre an das Staatstheater Darmstadt, wo sie zudem ihr Rollendebüt als Herodias in Salome gab. Von 2012-2015 war Gundula Hintz sowohl als Rheingold- und Walküre-Fricka, als 2. Norn sowie als Waltraute in Götterdämmerung in der Ring-Tetralogie der Oper Halle und des Theaters im Pfalzbau in Ludwigshafen, zu erleben. 2014/15 coverte sie die Aunt Kay in Turnages Anna Nicole an der Oper Covent Garden in London, sang an der Oper Leipzig und debütierte in Halle als Adelaide in Arabella. Es folgte ihr Debüt am Opernhaus Leipzig als Fricka im Rheingold, wo sie im Dezember 2015 die Dämonia in Dornröschen übernahm.
Letzte Gastspiele führten Gundula Hintz als Adelaide in Arabella an die Canadian Opera Company nach Toronto, als Fricka und 2. Norn an die Oper Kiel sowie als Esther in der UA von Zisser`s Mamzer Bastard an die Royal Opera Covent Garden in London.

In der Spielzeit 2018/19 debütiert Gundula Hintz als Zita in Gianni Schicchi an der Staatsoperette Dresden und singt am Staatstheater Mainz erstmals die Kabanicha in Kátja Kabanová.
Konzertengagements mit Mahlers Lied von der Erde und Klagendem Lied, sowie der Altpartie in seiner 8. Sinfonie führten die Sängerin an die Berliner Philharmonie sowie an das Konzerthaus Berlin.
Darüber hinaus führt Gundula Hintz ein internationales Opernstudio in Berlin, in dem sie etwa fünfzig professionelle Opernsänger coacht und gesangstechnisch betreut. Meisterklassen hält sie wiederholt in Berlin, Bayreuth und an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf.

Aktuelle Produktionen
Kátja Kabanová


Staatstheater
Mainz