Sitemap: Übersicht aller Seiten
portrait-hege-gustava-tjonn
Hege Gustava Tjønn
Oper

Die norwegische Sopranistin Hege Gustava Tjønn schloss an der staatlichen Opernhochschule in Oslo ihre Ausbildung mit Diplom ab. Im Anschluss daran war sie in den Bereichen Oper, Operette, Musical, Lied und Kirchenmusik am Theater Vorpommern (1994-1997), am Staatstheater Darmstadt (2000-2004) und am Salzburger Landestheater (2005-2009) sowie freischaffend tätig. Die Preisträgerin international renommierter Gesangswettbewerbe gastierte in Norwegen, Schweden, Dänemark, Großbritannien, Spanien, in der Schweiz, in den Niederlanden, in Deutschland und Österreich sowie in Asien, Kanada und in den USA.
In letzter Zeit war sie u. a. als Rosalinde, Traviata, Marguerite und Lucrezia Borgia engagiert. Hege Gustava Tjønns Interpretation der Titania in „Der Park“ (Gefors) in Malmö 2018 wurde sehr beachtet und sie ist für Lady Macbeth (Verdi) im Herbst 2020 erneut nach Schweden eingeladen.
Die Sängerin ist mit dem österreichischen Schauspieler Walter Ludwig verheiratet und lebt mit ihrer Familie in Wien.

Am Staatstheater Mainz ist sie als Roselane in Johann Christian Bachs Oper Zanaida zu erleben.

Aktuelle Produktionen


Staatstheater
Mainz