Sitemap: Übersicht aller Seiten
Carole Lorang
Schauspiel

Carole Lorang hat Theaterregie und Schauspiel am Institut National Supérieur des Arts du Spectacle et Techniques de Diffusion (INSAS) in Brüssel studiert. Sie arbeitet seit 2001 als freie Regisseurin in Luxemburg, Frankreich und Belgien.
Seit über zehn Jahren leitet sie mit Autor und Dramaturg Mani Muller die Theatertruppe La Compagnie du Grand Boube, die sich aus französisch-und deutschsprachigen Künstler zusammensetzt. Entstanden sind für Les Théâtres de la Ville de Luxembourg und les Rotondes Musiktheaterstücke, oft zweisprachig wie u.a. Wilhelm B., Weird Scenes Inside the Gold Mine, La Folle de Grace und Miroirs troubles | Dunkle Spiegel.
Viele ihrer Inszenierungen wie u.a. Yvonne, Princesse de Bourgogne (Witold Gombrowicz), Tout le monde veut vivre (Hanokh Levin) und La Maison de Bernarda Alba (Federico García Lorca) waren auf Tournée im Théâtre des Bouffes du Nord (Paris), im Théâtre Jean Vilar (Suresnes), den Théâtres nationaux in Bordeaux und Rennes, im Théâtre de la Manufacture (Nancy), im Théâtre Liberté (Toulon) und im Théâtre de Liège zu sehen.

Aktuelle Produktionen
7Minuten • Betriebsrat (DSE)


Staatstheater
Mainz