Sitemap: Übersicht aller Seiten
Peter Van den Eede
Regie

Peter Van den Eede hat 1987 die Theaterschule des Konservatoriums in Antwerpen abgeschlossen, 1989 gründete er die Compagnie de KOE zusammen mit Bas Teeken und ist seitdem dort künstlerischer Leiter. Abgesehen davon hat er zahlreiche Koproduktionen ins Leben gerufen, besipielweise mit tg STAN, Maatschappij Discordia und Dood Paard. Für seine Rolle in L’Homme au crâne rasé (zu deutsch: Der Mann, der sich die Haare kurz schneiden ließ) wurde er für den Prix Louis d’Or in der Kategorie bester Schauspieler nominiert. 2005 betreute er das Theater Aan Zee Festival in Ostend, Belgien. Van den Eede taucht in zahlreichen flämischen Fernseh- und Filmproduktionen auf, u.a. an den Filmen Left Bank und Man of Steel und den TV Serien Zurück nach Oosterdonk, The taste of De Keyser, the Sons of As, Of Flesh and Blood, Save Sonja und Behind the Times. Am Staatstheater Mainz wirkt er diese Spielzeit an der deutsch-niederländischen Koproduktion ForsterHuberHeyne mit.

Aktuelle Produktionen


Staatstheater
Mainz