Sitemap: Übersicht aller Seiten
aru-diger-hauffe_520px
Rüdiger Hauffe
Schauspiel

Rüdiger Hauffe wurde 1983 in Zittau geboren und arbeitete nach seinem Abitur als Praktikant der Bühnentechnik am Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau.

Von 2007 bis März 2011 absolvierte er sein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.
Während des Studiums spielte er u. a. in folgenden Produktionen: Nachtlied – Ein Barmusical und Der haarige Affe (Regie: Christopher Rüping), Don Qujiote und Sancho Pansa, sowie The Cocka Hola Company (Regie: Paul-Georg Dittrich) am St.Pauli-Theater.

Außerdem spielte er am Thalia-Theater Hamburg bei Leonce und Lena (Regie: Dimiter Gotscheff) und am Schauspielhaus Hamburg in Das Käthchen von Heilbronn (Regie: Roger Vontobel) und Baal (Regie: Samuel Weiss) mit. Mit Baal gewann sein Jahrgang beim Theaterschultreffen deutschsprachiger Schauspielschulen 2010 den Max-Reinhardt-Ensemble-Preis. Zusätzlich gewann er den Studio Hamburg Förderpreis.

Sein Erstengagement führt Rüdiger Hauffe im März 2011 an das Oldenburgischen Staatstheater. Dort spielte er u. a. Camille Desmoulins in Dantons Tod (Regie: K.D. Schmidt), Arturo Ui in Der unaufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui (Regie: Marc Becker), Sir Robin in Monty Python's Spamalot (Regieteam: Ekat Cordes, Sean Stephens, Axel Goldbeck).

Seit der Spielzeit 2014/15 ist er am Staatstheater Mainz. Dort sah man ihn unter anderem in Arsen und Spitzenhäubchen (Regie: Ronny Jakubaschk), in Kopflohn (Regie: K.D. Schmidt), als Staatsanwalt in Lilli/Heiner (Regie: Brit Bartkowiak), in Die Sirenen des Titans (Regie: Niklaus Helbling), in Verbrennungen (Regie: Klaus Schumacher), in Anders (Regie: Anne Bader), als Tempelherr in Nathan der Weise (Regie: K.D. Schmidt), als Sir Robin in Monty Python's Spamalot (Regie: Ekat Cordes) sowie in Superhero (Regie: Markolf Jaujoks).

In der letzten Spielzeit spielte er neben den Wiederaufnahmen von Monty Python's Spamalot und Nathan der Weise auch den Leopold Brandmeyer in Im Weißen Rössl (Regie: Peter Jordan, Leonhard Koppelmann) sowie in Das Käthchen von Heilbronn (Regie: Niklaus Helbling).

In der aktuellen Spielzeit kann man ihn unter anderem in Hamlet (Regie: K.D. Schmitt) und Anders (Regie: Anne Bader) erleben.

Aktuelle Produktionen
Im Weissen Rössl
Anders (UA)
Martin Herrmann
Lilith Häßle


Staatstheater
Mainz