Sitemap: Übersicht aller Seiten
Willem de Wolf
Schauspiel

Willem de Wolf hat 1985 die Theaterschule in Amsterdam abgeschlossen, im selben Jahr gründete er zusammen mit Ton Kas die Theatergruppe Kas & de Wolf. Die Gruppe schrieb und inszenierte zusammen um die 15 Stücke. 2002 gewannen sie den VSCD Mime Preis für ihre Produktion Our kind of People. Als 2004 die Subventionen gekürzt wurden schrieb de Wolf u.a. das Stück Bazel für Dood Paard und, in Zusammenarbeit mit der Theatergruppe mugmetdegoudentand, Lineke Rijxman und Joan Nederlof, Hannah & Martin. Sein Stück Krenz the designated successor wurde 2012 für den Taalunie Theaterautorenpreis nominiert. In sogenannten Polykoproduktionen mit tg STAN, Dood Paard und Maatschappij Discordia kreierte er Stücke wie Onomatopee, We have/haven’t read the book and the Famous. Von 2004 bis 2009 studierte de Wolf Deutsch und deutsche Kultur an der Universität Amsterdam, seit 2009 ist er Teil der Gruppe Compagnie de KOE. In dieser Spielzeit ist er am Staatstheater Mainz in der deutsch-flämischen Kooperation ForsterHuberHeyne zu sehen.

Aktuelle Produktionen


Staatstheater
Mainz