Sitemap: Übersicht aller Seiten
kafka
kafka_fragmente_postkartecover_online

KAFKA-FRAGMENTE

Ein Szenisches Konzert für Violine und Gesang von György Kurtág

"Von Marie Heeschen brillant gesungen und von Anna Neubert ebenso grandios gespielt (...). Hier bewegten sich beide Interpreten im Grenzbereich von Musik, Theater, Literatur und Performancekunst, doch wie unwichtig solche Genregrenzen eigentlich sind, belegte diese Aufführung nachdrücklich. Denn hier zählt nicht eins mehr als das andere, der Gesamteindruck und das Ineinandergreifen der Künste ist hier das Entscheidende. (...) Mitunter rätselhaft, aber nachdenklich stimmend und zutiefst beeindruckend."
Bonner Generalanzeiger, 22.02.2017

"Die Guten geh’n im gleichen Schritt. Ohne von ihnen zu wissen, tanzen die Andern um sie die Tänze der Zeit." – Das ist einer der einprägsamen Sätze aus Kafkas Tagebüchern, die der zeitgenössische Komponist György Kurtág in seinem Liederzyklus für Sopran und Geige auf innovative und unnachahmliche Weise vertont hat. Kurtág zählt zu den am häufigsten aufgeführten Komponisten der Neuen Musik. Wie vorüberwehende Sprachfetzen, assoziative Erinnerungen, scheinbar ohne Zusammenhang, erzählt diese Musik traumartig von Pferden, die mit wehenden Mähnen vom Himmel herunterstürzen, vorbeifahrenden Zügen, Diven in Straßenbahnen, unzähligen Verstecken, blendenden Mondnächten und vielem mehr. Sowohl Kafkas Sprache, als auch die Charakteristik dieses kleinstmöglichen Ensembles lassen dabei Zwischenräume entstehen für das Nicht-Gesagte, für das, was hinter den grellen Oberflächen liegt – das Rauschen der Unendlichkeit.

KAFKA-FRAGMENTE

Ein Szenisches Konzert für Violine und Gesang von György Kurtág


Aufführungsdauer: ca. 1 Stunde 10 Minuten - keine Pause

Trailer

Online Tickets

Besuchen Sie alle Filme, das Konzert und die Veranstaltungen am 16. und 17.09. im Kino Capitol mit einem Festivalticket für 15 Euro. Erhältlich im Kino Capitol und der Theaterkasse.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Köln und der Hochschule für Musik und Tanz, Köln.


Kino Capitol Mainz


TERMINE
17.09.2017
BESETZUNG

Sopran: Marie Heeschen
Geige: Anna Neubert
Regie: Malin Nagel
Soundinstallation: Thea Soti

« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
zweieinander_20152016_01
Zweieinander (UA)

Musiktheater von Anselm Dalferth, Ina Karr, Birgit Kellner, Johannes Stange und Joss Turnbull

oedipus_schrifttafel
Oedipus

von Seneca

future_20162017_01
I can see you from the future (UA)

Musiktheater von Jesse Broekman, Sara Ostertag, Nanna Neudeck und Ensemble
spartenübergreifend



Staatstheater
Mainz