Sitemap: Übersicht aller Seiten
01_evakuieren
02_evakuieren
03_evakuieren

Mainz EVAKUIEREN

Erster Flucht- und Rettungsplan für die Rhein-Main-Region

Steigt man am Mainzer Hauptbahnhof in die S-Bahnlinie 8 und fährt mit ihr bis nach Hanau, so entspricht das ziemlich genau einer Durchquerung des Großraums Tokyo mit seinen 35 Millionen Einwohnern. Der gilt nicht erst seit dem Erdbeben und der Nuklearkatastrophe von 2011 als unevakuierbar. Aber auch den Routinen, Zeitkorsetten und Verhaltensweisen des Arbeitslebens und Berufsalltags entkommen nur die wenigsten, gleich wo auf der Welt, ohne Hilfe. Der japanische Regisseur und Konzeptkünstler Akira Takayama hat es sich von daher zur Aufgabe gemacht, dort, wo ein Entkommen aus amtlicher oder alltäglicher Sicht unmöglich erscheint, nach individuellen Rettungsalternativen zu suchen.

EVAKUIEREN lädt vom 12. September bis 5. Oktober für drei Wochen dazu ein, sich an bis zu 30 S- und Straßenbahnstationen der Rhein-Main-Region – schwerpunktmäßig entlang der Linien S1, S8, S9 – zu zahlreichen Neuerkundungen verleiten zu lassen. Bahnstationen werden zu Start- und Ausgangspunkten für Kunstaktionen, Inszenierungen und künstlerische Ready-Mades, Transformationen und Interventionen, geheimen Versammlungen und Spurensuchen. Und statt der theaterüblichen Eintrittskarte bedarf es lediglich eines gültigen RMV-Tickets.

Ein interaktives Web-Portal leistet mit dem Projektbeginn am 12.9. unter www.evakuieren.de die erforderliche Fluchthilfe: Mit wenigen gezielten Einstiegsfragen ermittelt die Webseite den individuellen Grad an Alltagsverdrossenheit. Als Ergebnis dieser kurzen Befragung schlägt das Programm Rettungssuchenden einen ersten Ausgangspunkt innerhalb des RMV-Netzes vor, eine S-Bahn-Station im Grünen, vor den Werkstoren oder mitten im Zentrum der Stadt. Auch bietet die Website eine Übersicht über sämtliche ins Projekt integrierten Bahnhöfe und Stationen, wichtige Basisinformationen wie besondere Öffnungszeiten oder eventuell vor Ort anfallende Kosten. Die jeweils zu erwartenden Ereignisse am Ende des Weges lassen sich hingegen online nur erahnen. Konkrete Hinweise geben Karten und Skizzen, die ein Team japanischer Grafik- und Animationskünstler für jede Evakuierungsroute individuell gestaltet. Diese können vor dem Start ausgedruckt oder aufs Smartphone geladen werden. Sie locken auf ungewöhnliche Pfade…

Als weitere Plattform zum Projekt ist der blog.evakuieren.de aktiv.

Mainz EVAKUIEREN

Erster Flucht- und Rettungsplan für die Rhein-Main-Region


www.evakuieren.de

Fotos: © Teresa Bernauer

Produktion: Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main & Port B, Tokyo.
Koproduktion: Staatstheater Mainz, Hessisches Staatstheater Darmstadt.

Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes, den Kulturfonds Frankfurt RheinMain, die Japan Foundation, die Hessische Theaterakademie und f.f.m. Freunde & Förderer des Künstler-hauses Mousonturm.


Rhein Main Region


TERMINE
12.09.2014, 13.09.2014, 14.09.2014, 15.09.2014, 16.09.2014, 17.09.2014, 18.09.2014, 19.09.2014, 20.09.2014, ..20, 22.09.2014, 23.09.2014, 24.09.2014, ..20, 26.09.2014, 27.09.2014, 28.09.2014, 29.09.2014, 30.09.2014, 1.10.2014, 2.10.2014, 3.10.2014, 4.10.2014, 5.10.2014 → Zum letzten Mal
BESETZUNG

Von und mit: Akira Takayama, Mariano Pensotti, LIGNA, Chris Kondek, Anton Berman und vielen Anderen

« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
grimm_20152016_01
Grimm. Ein deutsches Märchen

Theaterprojekt von Jan-Christoph Gockel und David Schliesing

01freiheit_eliana-stragapede_c_andreas-etter
Freiheit (UA)

Guy Weizman und Roni Haver



Staatstheater
Mainz