Sitemap: Übersicht aller Seiten
c_catherine-aboumrad027_im5_9490_hires
c_catherine-aboumrad028_im5_9497_hires
ccatherine-aboumrad020_im5_9481_hires

Dis merci

Joe Jack et John (CAN)

Vier Nachbarn warten auf die Ankunft einer geflüchteten Familie. Weil es so richtig schön werden soll, bereiten sie eine Willkommensparty vor mit Kuchen, Ballons, schicken Klamotten. Sie wollen alles richtig machen – und verfallen dennoch in Vorurteile, Stereotype und Funktionsstörungen. Dis Merci zeigt witzig und überspitzt, dass die westliche Gesellschaft auch in ihrer Diversität schon dem Nachbarn nichts gönnt, egoistisch ist, um sich selbst kreist. Wie soll sie da die Arme für die Ankommenden öffnen?


Die kanadische Gruppe Joe Jack et John hinterfragen mit ihrem Theater, das Schauspiel, Tanz und Performance mischt, schon seit Jahren unsere Vorstellung von Normalität. Mitgründerin Catherine Bourgeois hat nun mit Dis Merci und einem vierköpfigen Ensemble mit Menschen mit und ohne Behinderung einen Abend geschaffen, der so unterhaltsam wie bitterböse nach den Bedingungen fragt, unter denen eine Begegnung auf Augenhöhe gelingen kann.


www.joejacketjohn.com

Dis merci

Joe Jack et John (CAN)


(Dauer ca. 80 Minuten, in französischer Sprache mit deutschen Übertiteln, Relaxed Performance)


U17
Online Tickets

TERMINE
13.09.2019

Die Aufführungen von Joe Jack et John in Mainz werden unterstützt durch die Vertretung der Regierung von Québec und die Botschaft von Kanada

BESETZUNG

Regie: Catherine Bourgeois
Text: Ensemble mit Pénélope Bourque
Ton: Éric Forget
Kostüm: Amy Keith
Licht: Audrey-Anne Bouchard


Mit: Marc Barakat, Dany Boudreault, Emma-Kate Guimond, Papy Maurice Mbwiti

« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
centre-at-anthampton
Mund-Stück

Ant Hampton / Rita Pauls (GB / ARG)

bfm_cch-183
NSU-Monologe

Bühne für Menschenrechte (D)

aydemir_fatma_u_yaghoobifarah_hengameh_foto_valerie-siba-rousparast
Eure Heimat ist unser Albtraum

Fatma Aydemir, Hengameh Yaghoobifarah (D) / Lesung

deportation-cast_1_johannes-schmidt-kristina-gorjanowa-anna-steffens-denis-larisch_c_-andreas-etter
Deportation Cast

Von Björn Bicker



Staatstheater
Mainz