Sitemap: Übersicht aller Seiten
wera-mahne_flirt_020_foto_christian-herrmann

Symposium: Theater barrierefrei gestalten – be prepared to make mistakes

Heimat ist immer auch eine Frage gesellschaftlicher Teilhabe. Mit der Anerkennung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich Deutschland 2009 verpflichtet, für behinderte Menschen Wege zur uneingeschränkten Teilhabe am kulturellen Leben zu schaffen. Dies bedeutet nicht nur, Kultur-Veranstaltungen zugänglicher zu machen, sondern auch die Öffnung des Ausbildungs- und Arbeitsmarktes. Doch 10 Jahre später hat sich in Sachen Barrierefreiheit an Theatern für Künstler*innen wie Zuschauer*innen nur wenig getan. Deshalb bietet Grenzenlos Kultur – als Deutschlands dienstältestes inklusives Festival – in diesem Jahr eine Plattform an, um die Möglichkeiten und die Vielfalt von Barrierefreiheit am Theater zur Sprache zu bringen.

Unter dem Motto Be prepared to make mistakes bietet das Symposium Einblicke in unterschiedliche Formen von Barrierefreiheit (wie Audiodeskription, Gebärdensprachdolmetschen, Leichte Sprache, Rollstuhlzugänglichkeit, Relaxed Performances).
In Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops können die Teilnehmer*innen mit Expert*innen inklusiver Theaterpraktiken ins Gespräch kommen.
Die gemeinsam mit der Dramaturgischen Gesellschaft entwickelte Veranstaltung dient der Inspiration und Vernetzung und richtet sich an Theatermacher*innen und Institutionen, die ihre Arbeit inklusiver und kulturell vielfältiger gestalten wollen.

Für Assistent*innen ist die Teilnahme nach vorheriger Anmeldung kostenfrei.
Barrierefreiheit: Wir bemühen uns, die Veranstaltung barrierearm zu gestalten. Die Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrer*innen zugänglich. Alle Vorträge und Diskussionen finden in deutscher oder englischer Sprache statt und werden in die jeweils andere Sprache übersetzt. Zudem sind Dolmetscher*innen für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikationsassistent*innen für Leichte Sprache vor Ort. Auch eine Audiodeskription ist nach Voranmeldung möglich. Zudem wird es neben der festen Bestuhlung einige alternative Sitz- und Liegemöglichkeiten geben. Bei Fragen zur Barrierefreiheit der Veranstaltung schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

Programm Freitag
11.00 Uhr Anmeldung
12.00 Uhr Begrüßung durch Markus Müller, Andreas Meder
12.10 Uhr Silke Stuck , Noa Winter, Harald Wolff
Be preapared to make mistakes - eine Einstimmung
12.30 Uhr Vortrag von Judyta Smykowski (leidmedien.de)
15.30 Uhr Workshops mit Pia Katharina Jendreizik, Wera Mahne, Maila Giesder-Pempelforth, Pernille Sonne, Jana Zöll, Anne Leichtfuß, Jess Thom
17.30 Uhr Reflexion 1. Tag

Programm Samstag
10.00 Uhr Workshops mit Pia Katharina Jendreizik, Wera Mahne, Maila Giesder-Pempelforth, Pernille Sonne, Jana Zöll, Anne Leichtfuß, Jess Thom
12.30 Uhr Speeddating mit Barrierefreiheits-Expert*innen
15.15 Uhr Vortrag von Jo Verrent (Unlimited)
16.30 Uhr Reflektion 2. Tag und Abschluss

Das Symposium wird kuratiert von Silke Stuck und Noa Winter und findet in Kooperation mit der Dramaturgischen Gesellschaft statt

Symposium: Theater barrierefrei gestalten – be prepared to make mistakes

Infos: grenzenlos-kultur.de/Symposium

Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis zum 31. August 2019 formlos per Email an mit Angabe von Name, Adresse, Teilnahmegebühr an symposium@grenzenlos-kultur.de


Ort wird bei der Anmeldung bekannt gegeben


TERMINE
20.09.2019, 21.09.2019
BESETZUNG
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
das-konzept-bin-ich_bild_zweimalzwei
Das Konzept bin ich

i can be your translator (D)

hr_jackie_022
This is not a save space

Jackie Hagan (GB)

rimini_chinchilla-arschloch_foto_robert-schittko_9
Chinchilla Arschloch, waswas

Rimini Protokoll / Helgard Haug (D)

zehn_meter_in_den_wilden_westen_img_3060
10 Meter in den Wilden Westen

Dennis Seidel / Meine Damen und Herren (D)



Staatstheater
Mainz