Sitemap: Übersicht aller Seiten

الملك Hamed und الأميرة Sherifa

von Zad Moultaka

„Eine kurzweilige, lehrreiche, gegen Vorurteile und Rollenzuweisungen sich wendende Geschichte, die bei jungen Zuschauern gut ankommt.“
FAZ Rhein-Main, 3. Juni 2015

Aus Wut verbannt König Hamed alle Frauen bis auf seine Mutter. Prinzessin Sherifa aus dem Nachbarreich aber kann sich ein Land ohne Frauen nicht vorstellen und macht sich als Prinz verkleidet auf, König Hamed zu besuchen. Der König lernt den ‚Prinzen‘ kennen – und verliebt sich. In einen Mann? In eine Frau? Hamed zweifelt und fragt seine Mutter um Rat. Sie schlägt vor, den Prinzen zu prüfen: Der jedoch interessiert sich sehr für Waffen, verträgt scharfes Essen ausgezeichnet, und als der König hofft, beim Baden die ‚nackte Wahrheit‘ herauszufinden, flieht der faszinierende Gast. Zurück bleibt seine Botschaft am Tor der Stadt: „Als Frau bin ich gekommen, als Frau geschieden, dir, König Hamed bin Bathara, Trotz zu bieten.“ Erzürnt macht sich der König an die Verfolgung der Prinzessin …

Mit viel Humor wird in diesem arabischen Märchen mit typisch weiblichen und typisch männlichen Verhaltensmustern gespielt. Der Klang arabischer Instrumente verbindet sich mit europäischer zeitgenössischer Musik und Gesang zu einem Kosmos, in dem sich Neues und Vertrautes durchdringen und in dem die Klischees vom starken Mann und der weichen Frau uns auch aus europäischen Märchen überraschend bekannt sind. Diese Klischees werden auf befreiende Art und Weise musikalisch befragt und sollen in unserer interkulturellen Gesellschaft Augen und Ohren spielerisch für Gemeinsamkeiten und Unterschiede öffnen.

الملك Hamed und الأميرة Sherifa

von Zad Moultaka

ab 8 Jahren

Trailer
Aufführungsdauer: 60 Minuten, keine Pause


U17


TERMINE
3.11.2016 → Wiederaufnahme, 8.02.2017, 4.04.2017, 7.04.2017, 22.05.2017, 15.06.2017 → Zum letzten Mal

Mit freundlicher Unterstützung von

BESETZUNG

Musikalische Leitung: Samuel Hogarth
Inszenierung: Anselm Dalferth
Bühne und Kostüme: Birgit Kellner
Licht: Jürgen Sippert
Dramaturgie: Ina Karr
Theaterpädagogik: Catharina Guth

Erzähler, Hamed: Alin Deleanu
Erzähler, Sherifa: Brett Carter
Erzähler, Mutter, Blumenverkäufer, Kind: Johannes Mayer

Oboe / Englisch Horn: Hartmut Feja
Fagott: Erik Messmer
Kontrabass: Roger Scholz
Schlagzeug: Burkhard Möller
Arabische Percussion: Joss Turnbull

« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
kleiner-mann-was-nun
Kleiner Mann – was nun?

nach dem Roman von Hans Fallada (1932)

saul
Saul

Georg Friedrich Händel (1739)

anders_20152016_01
Anders (UA)

nach dem Roman von Andreas Steinhöfel, Bühnenfassung von Anne Bader

kannst-du-peifen-johanna
Kannst du pfeifen, Johanna?

Gordon Kampe (2013)
ab 6 Jahren



Staatstheater
Mainz