Sitemap: Übersicht aller Seiten

5. Sinfoniekonzert


Franz Schubert
Sinfonie Nr. 1 D-Dur D 82

Gustav Mahler
Vier Lieder aus Des Knaben Wunderhorn (Revelge. Das irdische Leben, Rheinlegendchen, Tabourg'sell)

Anton Webern
Sechs Stücke op. 6 (Fassung 1928)

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 2 B-Dur D 125

Franz Schubert gilt als Meister des Liedes und war doch auch ein Sinfoniker von hohen Graden. Zumindest die Unvollendete und die Große C-Dur-Sinfonie sind in das Standardrepertoire der Orchester eingegangen, während die „Jugendsinfonien“ nur gelegentlich gespielt werden. Grund genug für Hermann Bäumer und das Philharmonische Staatsorchester Mainz, die Schubert-Sinfonien Nr. 1 und Nr. 2 als frühromantische Klammer des 5. Sinfoniekonzertes zu programmieren. Obgleich die zweite Sinfonie nur ein Jahr später als die erste entstand, ist der Unterschied zwischen beiden Werken deutlich spürbar. Waren in der ersten die Vorbilder Haydn und Mozart noch klar greifbar, durchzieht die zweite Sinfonie schon ein neuer, individuellerer Ton.

Gustav Mahler hat im Übergang von der Spätromantik zur Moderne mit seinen Vertonungen aus Des Knaben Wunderhorn – einer im 19. Jahrhundert weit verbreiteten Volkslied-Gedichte-Sammlung von Achim von Arnim und Clemens Brentano – eine musikalische Gattung nachhaltig zum Leben erweckt, die davor noch wenig bekannt war: das balladenhaft-humoristische Orchesterlied. Seine Verarbeitung der Textvorlagen geht dabei weit über das hinaus, was üblicherweise als Vertonung bezeichnet wird.

Schließlich Anton Webern und die Moderne: In seinen sechs Stücken für Orchester wendet er die in seinen Streichquartettwerken neu erschlossenen Möglichkeiten der atonalen Instrumentalkomposition erstmalig auf ein großes Instrumentarium an. Er beschreibt den Charakter der Stücke wie folgt: „...sie sind rein lyrischer Natur (...): das erste drückt die Erwartung eines Unheils aus, das zweite die Gewissheit von dessen Erfüllung; das dritte die zarteste Gegensätzlichkeit; es ist gewissermaßen die Einleitung zum vierten, einem Trauermarsche; fünf und sechs sind ein Epilog: Erinnerung und Ergebung.”

5. Sinfoniekonzert
Großes Haus
Online Tickets

→ Website des
Staatsorchesters Mainz


TERMINE
21.12.2018, 22.12.2018
BESETZUNG

Bariton: Michael Dahmen
Dirigent: Hermann Bäumer

Philharmonisches Staatsorchester Mainz

« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21

5. Sinfoniekonzert 20:00
Online Tickets

22

5. Sinfoniekonzert 20:00
Online Tickets

23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
nathan-der-weise-wa-18
Nathan der Weise

von Gotthold Ephraim Lessing

apollo-11_andrew-krell-anika-baumann-daniel-friedl-denis-larisch-klaus-koehler_c_andreas-etter
Apollo 11 (UA)

Ein Weltraumabenteuer von Thomas Fiedler (2017)

01_traube-liebe-hoffnung_c_andreas-etter
Traube, Liebe, Hoffnung (UA)

Ein Liederabend von Marc Becker (2018)

ramstein_20152016_01
Ramstein Airbase: Game of Drones (UA)

— reloaded, Trump Edition.
Ein Projekt von Jan-Christoph Gockel



Staatstheater
Mainz