Sitemap: Übersicht aller Seiten

2. Sinfoniekonzert


Publikumswunsch
Ein Werk aus dem Sonderkonzert Auf Wiederhören!? vom 13.6.2019

Johannes Brahms
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77

Johannes Brahms
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83

Im Frühjahr 2019 hat der Deutsche Musikverleger-Verband dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz das Prädikat „Bestes Konzertprogrammder Spielzeit“ verliehen. Ausschlaggebend für die Vergabe des Preises war u.a. die selbstverständliche Verbindung des klassischen Orchester-Repertoires mit anregenden
Wieder- und Neuentdeckungen, insbesondere auch das Konzertformat Auf Wiederhören hatte es der Jury angetan. In genau dieser Reihe haben Sie, verehrtes Publikum, den ersten Programmpunkt des 2. Sinfoniekonzertes
selbst ausgewählt.

Gleich zwei schwergewichtige Instrumentalkonzerte von Johannes Brahms komplettieren das Programm: Das 1878 vollendete einzige Violinkonzert wurde wegen seiner technischen Herausforderungen zu einem der bekanntesten Repertoirestücke der Violinliteratur. Damals missfiel es jedoch zahlreichen Geigenvirtuosen, da sich der Solist häufig in den sinfonischen Prozess des Werkes einfügen muss. Der berühmte Geiger Pablo de Sarasate soll zum Adagio gesagt haben, er denke nicht daran, mit der Geige in der Hand zuzuhören, wie die Oboe dem Publikum die einzige Melodie des Stückes vorspiele. Mihail Katev hingegen, der Konzertmeister des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz, wird seinem Kollegen gerne zuhören und zugleich gewohnt virtuos-souverän sein Können als Solist unter Beweis stellen.

Außerdem gibt es ein Wiederhören mit dem amerikanischen Star-Pianisten Tzimon Barto, der den Solo-Part in Brahms’ 2. Klavierkonzert übernimmt. Dieses Opus 83 ist das mächtigste aller romantischen Klavierkonzerte, ein umfangreiches Großwerk mit viel Raum für den Solisten, der auch hier extrem in den sinfonischen Fluss integriert wird, fast immer aktiv ist, Impulse gibt, dialogisiert und das Geschehen vorantreibt.

2. Sinfoniekonzert
Großes Haus


→ Website des
Staatsorchesters Mainz


TERMINE
BESETZUNG

Dirigent: Hermann Bäumer
Klavier: Tzimon Barto
Violine: Mihail Katev

Philharmonisches Staatsorchester Mainz

« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01die-nibelungen_julian-von-hansemann-michael-pietsch-henner-momann-sebastian-brandes-lorenz-klee_c_andreas-etter
Die Nibelungen

Ein deutsches Trauerspiel nach Friedrich Hebbel (1861)

01die-verwirrungen-des-zoeglings-toerless_kristina-gorjanowa-maike-elena-schmidt-paulina-alpen_c_martina-pipprich
Die Verwirrungen des Zöglings Törless

nach dem Roman von Robert Musil (1906)

header1617-physik
Physik im Theater

Eine Veranstaltung des Mainzer Instituts für Theoretische Physik

011_dersiebtekontinent_cmeyer_originals
Der siebte Kontinent (UA)

Reise zur größten Mülldeponie der Erde
Jan-Christoph Gockel und Ensemble



Staatstheater
Mainz