Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus
01_la-cage-aux-folle_ama-062
la-cage-aux-folle-ohp-083
la-cage-aux-folle-ohp-091
la-cage-aux-folle-ohp-109
la-cage-aux-folle-ohp-111
la-cage-aux-folle-ohp-121
la-cage-aux-folle-ohp-140
la-cage-aux-folle-ohp-149
la-cage-aux-folle-ohp-150
la-cage-aux-folle_ama-027
la-cage-aux-folle_ama-045

La Cage aux Folles

Musical von Jerry Herman (1983)

"..die ausgezeichneten Tänzer, die unter der Führung von Patrick Stauf die Travestiekünstler mimen, sind schlicht eine Wucht, stecken mit ihrer Spielfreude das Publikum dermaßen an, dass der Funke sofort überspringt und es die Zuschauer im ausverkauften Haus von den Sitzen reißt."
Jochen Rüth, Der Opernfreund



"Bootz' geschmeidiger Bass lässt bei "Wir spazieren am Strand" nicht nur Albin dahinschmelzen."
Ingo Göllner, musicalzentrale.de


Georges und Albin sind seit zwanzig Jahren privat und beruflich liiert: Als verführerische Zaza ist Albin der Star in Georges Nachtclub La Cage aux Folles – hinter den Kulissen aber treibt er seine Kolleg*innen sowie seinen Chef und Lebenspartner mit Divaallüren in den Wahnsinn. Das extravagante Leben wird bald auf den Kopf gestellt, als sich Jean-Michel – Georges’ Sohn aus einer früheren Beziehung – mit seiner Verlobten Anne ankündigt. Er will den Segen des Vaters und die Schwiegereltern wollen seine Familie kennenlernen. Nun ist aber Annes Vater ein erzkonservativer Politiker, dem Georges’ Lebensstil wohl kaum gefallen dürfte. Das riecht nach Schwierigkeiten, doch schließlich rettet Albin als Bilderbuchmutter den Abend.
Schon das Theaterstück von Jean Poiret wurde 1973 zum großen Boulevarderfolg, zehn Jahre später machte Jerry Herman, Autor von Hello, Dolly!, daraus einen Broadwayhit. Mit Songs wie „I am what I am“ wird die tempo- und tanzreiche Farce zum Hohelied auf ein Leben frei von einengenden Konventionen.

La Cage aux Folles

Musical von Jerry Herman (1983)


Aufführungsdauer: 2 Stunden 40 Minuten, eine Pause
Trailer


Großes Haus
Online Tickets

TERMINE
14.10.2017, 29.10.2017, 2.11.2017, 11.11.2017, 15.11.2017, 28.11.2017, 22.12.2017, 25.12.2017, 31.12.2017, 15.01.2018, 17.02.2018, 28.02.2018, 11.03.2018, 27.03.2018, 28.03.2018, 2.04.2018, 8.04.2018, 10.05.2018, 16.06.2018

Mit freundlicher Unterstützung von

BESETZUNG

Musikalische Leitung: Paul-Johannes Kirschner
Nachdirigat: Michael Millard (02.04., 08.04., 10.05., 16.06.)
Inszenierung und Choreografie: Christopher Tölle
Bühne: Lena Brexendorff
Kostüme: Heike Seidler
Dramaturgie: Elena Garcia-Fernandez
Licht: Pia Virolainen
Dance Captain: Patrick Stauf


Georges: Stephan Bootz
Albin/Zaza: Alin Deleanu
Jacob: Fausto Israel
Jean-Michel: Johannes Mayer
Anne: Alexandra Samouilidou
Edouard Dindon: Armin Dillenberger
Marie Dindon: Ellen Kärcher
Jacqueline: Dorin Rahardja/Maren Schwier*
Chantal: Ivica Novakovic
Hanna: Patrick Stauf
Phädra: John Baldoz
Carmen: Ben Tyas
Odette: Andrea Viggiano
Loulou: Kai Braithwaite
Dermah: Léonard Schindler
Cloclo: László Nagy
Swing: Martin Ruppel

Philharmonisches Staatsorchester Mainz

*Junges Ensemble

« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01_nothing_ensemble_c_andreas-etter-4
Nothing (UA)

Roy Assaf

01status_paulina-alpen_c_martina-pipprich
Status (DSE)

Chris Thorpe (2018)

das-leben-ein-traum-vorab-01
Das Leben ein Traum

nach Pedro Calderón de la Barca (1635)



Staatstheater
Mainz