Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus
01_a-midsummer-night-s-dream_antonia-labs-marie-christine-haase-alin-deleanu_c_andreas-etter
a-midsummer-night-s-dream_alin-deleanu-antonia-labs_c_andreas-etter
a-midsummer-night-s-dream_alin-deleanu-marie-christine-haase_c_andreas-etter
a-midsummer-night-s-dream_antonia-labs-mitglieder-des-mainzer-domchors-sowie-des-maedchenchors-am-dom-und-st
a-midsummer-night-s-dream_dorin-rahardja-louise-fenbury_c_andreas-etter
a-midsummer-night-s-dream_johannes-mayer-georg-lickleder-scott-ingham-derrick-ballard-stephan-bootz_c_andreas-etter
a-midsummer-night-s-dream_marie-christine-haase_c_andreas-etter
a-midsummer-night-s-dream_tansel-akzeybek_dorin-rahardja-brett-carter_c_andreas-etter

A Midsummer Night’s Dream

Benjamin Britten

Mitten hinein in den Zauberwald lässt Benjamin Britten seine vier jungen Liebenden stolpern, mitten hinein in die Welt des streitenden Elfenherrscherpaares Oberon und Titania. Sein Sommernachtstraum, der – klug gekürzt – Shakespeares Dramaturgie mit dessen eigenen Worten folgt, findet für die verschiedenen Sphären der allseits bekannten Handlung berückende musikalische Formen: Die Elfenwelt mit Kinderstimmen, hohem Koloratursopran und Countertenor scheint entrückt und zauberhaft, ebenso wie die schwebenden Flageolett-Töne und Glissandi im Orchester. Im größten Gegensatz dazu stehen die Handwerker, deren Musik von tiefen Holzbläsern und humoristischen Elementen geprägt ist. Mittendrin Helena, Hermia, Lysander und Demetrius – mit Sopran, Mezzosopran, Tenor und Bariton quasi Prototypen „liebender“ Stimmen.
Wie so oft betreibt Britten ein augenzwinkerndes Spiel mit Traditionen: Ganz schnell ist man da bei den Liebeswirren in Mozarts Così fan tutte. Nach Purcells The Fairy Queen – auf die sich Britten als „Orpheus Brittanicus“ des 20. Jahrhunderts auch bezieht – setzen wir uns weiter mit Shakespeares Liebeskomödie auseinander, diesmal in ,reiner‘ Operngestalt.

A Midsummer Night’s Dream

Benjamin Britten


Aufführungsdauer: 3 Stunden, eine Pause

Trailer


Online Tickets

TERMINE
22.10.2017 → Wiederaufnahme, 6.11.2017, 9.11.2017, 27.11.2017 → Zum letzten Mal
BESETZUNG

Musikalische Leitung: Samuel Hogarth
Inszenierung: Niklaus Helbling
Ausstattung: Sabine Kohlstedt
Video: Philipp Haupt
Dramaturgie: Ina Karr
Licht: Sebastian Ahrens

Oberon, König der Elfen: Alin Deleanu
Tytania, Königin der Elfen: Marie-Christine Haase
Puck: Antonia Labs
Theseus, Herzog von Athen: Ks. Hans-Otto Weiß
Hippolyta, Königin der Amazonen: Catherine Garrido
Lysander: Steven Ebel
Demetrius: Brett Carter
Hermia: Louise Fenbury
Helena: Dorin Rahardja
Bottom, ein Weber: Derrick Ballard
Quince, ein Zimmermann: Stephan Bootz
Flute, ein Bälgeflicker: Johannes Mayer
Snug, ein Schreiner: Georg Lickleder
Snout, ein Spengler:Scott Ingham
Starveling, ein Schneider: Kyung Jae Moon *
Cobweb: Tabea Dewald / Maria Stauder
Peaseblossom: Katharina Friedrich / Sophia Raible
Mustardseed: Konstantin Nemitz / N.N.
Moth: Tim Christmann / Hyeon Werther


* Mitglied des Jungen Ensemble
Mitglieder des Mainzer Domchors sowie des Mädchenchors am Dom und St. Quintin
Philharmonisches Staatsorchester Mainz

« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
twist
Twist (UA)

Victor Quijada

sportclub
Spiel, Satz und Sieg

Tonsport Jugendclub

der-kleine_20162017_01
Der Kleine und das Biest

nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Marcus Sauermann und Uwe Heidschötter



Staatstheater
Mainz