Sitemap: Übersicht aller Seiten
grimm_20152016_01
grimm_20152016_02
grimm_20152016_03
grimm_20152016_04
grimm_20152016_05
grimm_20152016_06
grimm_20152016_07
grimm_20152016_08

Grimm. Ein deutsches Märchen

Theaterprojekt von Jan-Christoph Gockel und David Schliesing

Alles gewollt, alles gewagt, alles gewonnen: „Grimm. Ein deutsches Märchen“ als Theatertriumph in Mainz.
Darmstädter Echo, 12. März 2013


Es waren einmal zwei Brüder, die unzertrennlich und doch so verschieden waren. Eifrig sammelten sie Märchen und Worte und um sie herum spielte wie nebenbei die Welt verrückt. Jan-Christoph Gockels erfolgreiches Theatermärchen betrachtet die Biografie der Brüder Grimm durch den surreal verzerrenden Spiegel ihrer eigenen Märchenkreationen: Wo verschwimmen Fantasie und grausame Realität? Die Grimmschen Glorreichen Sieben treffen auf historische Ereignisse, Tiefenpsychologie, Wörterbücher und Sprachgeschichte und entspinnen so einen mit Witz und Poesie zusammengezimmerten Abend kollektiver Identität und Märchenromantik.

Grimm. Ein deutsches Märchen

Theaterprojekt von Jan-Christoph Gockel und David Schliesing


Aufführungsdauer: 2 Stunden 45 Minuten, eine Pause


Kleines Haus
Online Tickets

TERMINE
20.12.2016, 13.03.2017, 30.04.2017, 26.05.2017
BESETZUNG

Inszenierung: Jan-Christoph Gockel
Bühne: Julia Kurzweg
Kostüme: Sophie du Vinage
Puppenbau: Michael Pietsch
Dramaturgie: David Schliesing

Es spielen: Ulrike Beerbaum, Monika Dortschy; Daniel Friedl, Matthias Lamp, Henner Momann, Felix Mühlen, Michael Pietsch

« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Grimm. Ein deutsches Märchen 19:30 - 22:15
Online Tickets

14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Grimm. Ein deutsches Märchen 18:00 - 20:45, eine Pause
Online Tickets

« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26

Grimm. Ein deutsches Märchen 19:30 - 22:15
Online Tickets

27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
begehren_20162017_01
Begehren

– eine doku-fiktionale Feldforschung (UA)
von Gesine Schmidt

die-physiker_20162017_01
Die Physiker

Komödie in zwei Akten von Friedrich Dürrenmatt

macbeth_1516_01
Macbeth

von William Shakespeare

fuchs
Der Fuchs

Lesung und Musik mit Nis-Momme Stockmann & Les Trucs



Staatstheater
Mainz