Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus
1hamlet_ensemble_c_andreas-etter
hamlet_ama_043
hamlet_anna-steffens-ensemble_c_andreas-etter
hamlet_henner-momann-nicolas-fethi-tuerksever-johannes-schmidt_c_andreas-etter
hamlet_johannes-schmidt-anna-steffens_c_andreas-etter
hamlet_martin-herrmann-ensemble_c_andreas-etter
hamlet_murat-yeginer-ensemble_c_andreas-etter
hamlet_nicolas-fethi-tuerksever-henner-momann-anna-steffens_c_andreas-etter
hamlet_nicolas-fethi-tuerksever-johannes-schmidt_c_andreas-etter
hamlet_paulina-alpen_c_andreas-etter

Hamlet

William Shakespeare (1602)

Hamlet reist zur Beerdigung seines Vaters in seine Heimat. Als er dort ankommt, hat seine Mutter bereits seinen Onkel Claudius geheiratet und diesen so zum neuen König gemacht. Hamlet ist schockiert. Das Treiben der höfischen Welt ist ihm ekel, schal, flach und unersprießlich. In der Nacht erscheint dem jungen Hamlet der Geist seines Vaters, der ihm eröffnet, dass er von seinem Bruder ermordet worden sei. Er fordert seinen Sohn auf, ihn zu rächen. Doch Hamlet zweifelt, er zögert, er hinterfragt und will den Wahrheitsgehalt dieser Erscheinung prüfen. So entschließt er sich auf der Suche nach Beweisen von nun an ein sonderliches Wesen an den Tag zu legen, um seinen Onkel zu überführen …

Hamlet konfrontiert uns immer wieder mit den Fragen von Macht und Ohnmacht, Orientierung und Orientierungslosigkeit, Handeln und Handlungsunfähigkeit.

Hamlet

William Shakespeare (1602)


Aufführungsdauer: 2 Stunden, keine Pause

Trailer
Teaser I
Teaser II
Teaser III


Kleines Haus
Online Tickets

TERMINE
13.03.2019 → Wiederaufnahme
BESETZUNG

Inszenierung: K.D. Schmidt
Bühne: Valentin Köhler
Kostüme: Lucia Vonrhein
Musik und Video: Sebastian Purfürst
Dramaturgie: Rebecca Reuter
Licht: Frederik Wollek

Hamlet: Henner Momann
Laertes: Nicolas Fethi Türksever
Ophelia: Paulina Alpen
Claudius: Johannes Schmidt
Gertrude: Anna Steffens
Polonius: Martin Herrmann
Horatio: Lorenz Klee
Rosenkrantz und Güldenstern: Julian von Hansemann
Totengräber: Murat Yeginer

« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Hamlet 19:30-21:30

14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31


Staatstheater
Mainz