Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus
hochzeit_20162017_01
hochzeit_20162017_02
hochzeit_20162017_03
hochzeit_20162017_04
hochzeit_20162017_05
hochzeit_20162017_06
hochzeit_20162017_07
hochzeit_20162017_08
hochzeit_20162017_09
hochzeit_20162017_10
hochzeit_20162017_11

Hochzeit (UA)

Koen Augustijnen & Rosalba Torres Guerrero
spartenübergreifend

Verblüffend gut passen sich die Schauspieler zwischen die Tanzprofis ein, leisten sich witzige solistische Einlagen. Sprecherisches Talent entfalten die Tänzer. Überhaupt sieht man dem Abend, der fast die gesamte Bühnenmaschinerie ausnutzt, an, wie hart gearbeitet worden ist, um diese Leichtigkeit zu erzeugen. Eine ganz, ganz große Show, die Mainz sich und dem Publikum mal gönnt - insgesamt nur zehn Vorstellungen lang. Der Ansturm auf die Karten dürfte enorm sein.
Ein lebenssprühender, musiksatter Tanz- und Theaterabend.
Eva-Maria Magel, FAZv vom 2. Mai 2017

Anmutig und mitreißend ist die Uraufführung 'Hochzeit' des Choreografen-Duos Koen Augustijnen und Rosalba Torres Guerrero in Mainz. Sie verbinden spartenübergreifend Tanz, Akrobatik und Theater in ihrem schwungvollen Stück über den Bund der Ehe, zeigen die Liebe in all ihren verrückten Facetten, rasant und energiegeladen.
3sat Kulturzeit

Es soll der schönste Tag im Leben sein. Ein Tag, an dem das Fest einer Hochzeit zur Feier des Lebens an sich wird. An dem es Platz gibt für Fantasie, Emotionen und Verrücktheiten; gleichzeitig haben die Akteure mit dem Diktat einer strengen Zeremonie zu kämpfen. Aber auf jeden Fall soll dieser Tag etwas Persönliches, Intimes, ganz Ungewöhnliches haben. Ein Tag werden, den niemand vergisst ... Eine Hochzeit – was eignet sich besser, um die komischen, tragischen und wunderbaren Widersprüche unseres Daseins wie unter einem Brennglas zu erleben.
Nach seinem Erfolg mit Sehnsucht, limited edition tut sich Koen Augustijnen mit der langjährigen Rosas-Tänzerin Rosalba Torres Guerrero zusammen, um diese opulente Tanztheaterproduktion mit dem tanzmainz-Ensemble und fünf Schauspieler*innen auf die Bühne zu bringen. Mit von der Partie ist auch die Mainzer Band Vibes, die wirklich schon alles gesehen hat und zur Not auch vor Balkanmusik und Eisbären nicht zurückschreckt.

Hochzeit (UA)

Koen Augustijnen & Rosalba Torres Guerrero
spartenübergreifend


Aufführungsdauer: 2 Stunden 40 Minuten, eine Pause

Teaser
Teaser 2


Großes Haus


TERMINE
29.04.2017 → Premiere, 5.05.2017, 13.05.2017, 20.05.2017, 29.05.2017, 2.06.2017, 4.06.2017, 7.06.2017, 13.06.2017, 22.06.2017 → Zum letzten Mal
BESETZUNG

Choreografie: Koen Augustijnen & Rosalba Torres Guerrero
Bühne: Jean Bernard Koeman
Kostüme: Stefanie Krimmel
Band Vibes: Bernhard Hering, Tilmann Höhn, Matthias Krüger, Almut Schwab, Wolfgang Stamm
Gesang: Gili Goverman
Video: Christoph Schödel
Videogast: Antonia Labs
Beratung und Entwicklung Zauberkunst: Christoph Demian
Dramaturgie: Honne Dohrmann, Jörg Vorhaben

Tänzer*innen: Mariya Bushuyeva, Alessandra Corti, Ada Daniele, Amy Josh, Amber Pansters, Tijana Prendovic, Maasa Sakano, Giulia Torri; Zachary Chant, Caspar Knops, Finn Lakeberg, Cornelius Mickel, Thomas Van Praet, Mattia De Salve, Jorge Soler Bastida, Matti Tauru, Alexander de Vries, John Wannehag

Schauspieler*innen: Gesa Geue, Andrea Quirbach, Leoni Schulz; Daniel Friedl, Martin Herrmann
Gäste
Zirkusakrobatin: Petra Quednau
Tanzpartnerin von Finn Lakeberg: Sabine Köhler
Tanz und Choreografie Salsa: Giovanna Lo Dolce und Navid Mirzazahdeh
Seniorenpaar: Elisabeth Grieser und Julius-Axel Burgheim / Marlies Miro und Karl-Heinz Lohr
Bodybuilder: Pascal Meister
Russischer Sänger: Alexander Streich
Ballettschülerinnen der Ballettschule Staatstheater Mainz
Statisterie Staatstheater Mainz

« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
kleiner-mann-was-nun
Kleiner Mann – was nun?

nach dem Roman von Hans Fallada (1932)

hamlet
Hamlet

William Shakespeare (1602)



Staatstheater
Mainz