Sitemap: Übersicht aller Seiten
conditions-of-being-a-mortal

Conditions of Being a Mortal

von Hodworks / Adrienn Hód

Vier Tänzerinnen und Tänzer, vier Persönlichkeiten, vier Charaktere. In ihrer kühnen Choreografie Conditions of Being a Mortal will Adrienn Hód dem Zuschauer nicht weniger als einen Blick ins Unterbewusste der Performer eröffnen. Und dabei geht es aufregend zu: Die Bewegungen, die aufgepeitschten Emotionen, entzünden sich aneinander zu einer spannungsgeladenen, physisch herausfordernden Verwicklung der Körper. Spielerisch zitiert Hód in ihrer Choreografie Theater-, Oper- und Ballettklischees und konzentriert sich doch mit großer Eindringlichkeit auf die Persönlichkeiten der vier Tänzer, die als Individuen ebenso begeistern wie in ihrem Zusammenspiel. Ein durchaus kräftiger Humor zieht sich durch den Abend, auch sexuelle Andeutungen, alles immer wieder
begleitet vom Keuchen und zuweilen auch Kreischen der Akteure. Es ist ein sinnliches und athletisches Quartett, das die vier Tänzer bilden – und mit ihrer farbenfrohen, rauen Performance triumphieren sie über die langweilige Wirklichkeit des Alltags.

Conditions of Being a Mortal

von Hodworks / Adrienn Hód




TERMINE
12.03.2016
BESETZUNG

in der Version Movement I and Movement III; Tanz: MarcioCanabarro, Emese Cuhorka, Júlia Garai, Csaba Molnár; Musikberatung: Zoltán Mizsei;
Beratung: Zsolt Sőrés; Dramaturgie: Ármin Szabó-Székely; Choreografie: Adrienn Hód; Musik: Franz Liszt
Dauer: 50 Minuten

Mit der Unterstützung von Ministry of Human Resource (H), National Cultural Fund (H), Budapest City IX. district, New Performing Arts Foundation (H), Workshop Foundation (H), SÍN Cultural Center (H), OFF Foundation (H), Mediterranean Dance Center San Vincenti (HR).

« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
bilder-deiner-gro-en-liebe-hp1-07
Bilder deiner grossen Liebe

nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf in einer Fassung von Robert Koall

header1617-physik
Physik im Theater: Kälter geht (fast) nicht

Experimentieren mit den kältesten Objekten des Universums / Eine Veranstaltung des Mainzer Instituts für Theoretische Physik

01die-nibelungen_julian-von-hansemann-michael-pietsch-henner-momann-sebastian-brandes-lorenz-klee_c_andreas-etter
Die Nibelungen

Ein deutsches Trauerspiel nach Friedrich Hebbel (1861)



Staatstheater
Mainz