Sitemap: Übersicht aller Seiten
01_secrets
02_huellen
03_love-me-tender

3 C-L

Choreografien von Giovanni Zazzera, Annick Pütz, Léa Tirabasso

Das Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois, kurz 3C-L, ist die bedeutendste Plattform für zeitgenössischen Tanz in Luxemburg. Seit 2007 geleitet von Bernard Baumgarten, bietet sie in den Räumen der Banannefabrik Möglichkeiten für aufstrebende Choreografen. Sie können dort recherchieren, proben und aufführen. Dazu gibt es Unterstützung bei der Weitervermittlung der entstandenen Arbeiten. Als sehr populär hat sich das Programm 3 de Trois erwiesen, das regelmäßig Werkschauen der Residenzchoreografen bietet. Bernard Baumgarten wird die für UPDATE ausgewählten Choreografen persönlich vorstellen.

Secrets
von Giovanni Zazzera

Jeder hat seine kleinen und großen Geheimnisse. Wir versuchen – so gut es geht – mit ihnen zu leben. Wir pflegen und kontrollieren sie und in besonderen Momenten sind wir auch bereit, sie zu teilen. Aber manchmal beherrschen sie uns auch, verdammen uns zum Schweigen. Wir neigen dazu, unsere Geheimnisse zu vergessen, aber dann stehen sie plötzlich ganz groß vor uns … Giovanni Zazzera wurde in Italien geboren und erhielt seine Tanzausbildung am Konservatorium der Stadt Luxemburg. 2013 wurde er mit dem nationalen Tanzpreis des Landes ausgezeichnet.

Hüllen
von Annick Pütz

Ein minimalistisches Kostüm umhüllt die Tänzerin. Durch die Bewegung entstehen abstrakte Formen, die an Frauen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Kulturen und unterschiedlicher Epochen erinnern. Die Metamorphose steht im Zentrum dieser sehr besonderen Arbeit, die sich zwischen den inneren und äußeren Verwandlungen der Darstellerin entwickelt. Annick Pütz ist freischaffende Tänzerin und Choreografin. Sie studierte Tanz an der Rotterdamse Dansacademie (Codarts) und ist Mitbegründerin des Rhysom Danz Kollektiv.

Love me tender
von Léa Tirabasso

Love me tender ist ein stimmungsvolles Tanztheaterduett, dass die tragikomischen Seiten des Zusammenseins beleuchtet. Wie bestimmen die unsichtbaren Dinge unsere Beziehungen: das Ungesagte, Verborgene, die Fantasien? Arthur Schopenhauers Metaphysik der Geschlechtsliebe stand Pate für dieses herrlich schräge Duett über die größte Herzensangelegenheit. Léa Tirabasso ist Kunsthistorikerin, Tänzerin und Choreografin. Sie tanzte u.a. von 2011 bis 2013 am Staatstheater Kassel bei Johannes Wieland.

3 C-L

Choreografien von Giovanni Zazzera, Annick Pütz, Léa Tirabasso




TERMINE
13.03.2016
BESETZUNG

Secrets
Choreografie und Bühne: Giovanni Zazzera; Tanz: Alexia Pau, Giovanni Zazzera; Lichtdesign: Krischan Kriesten; Musik: Near the Parenthesis, Federico Albanese, Olafur Arnalds.
Entstanden im Rahmen des Programms „Les Emergences“ des TROIS C-L – Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois.
Dauer: 25 Minuten

Hüllen
Choreografie und Tanz: Annick Pütz; Kostüm: Ele Bleffert; Dramaturgie: Stéphane Ghislain Roussel; Lichtdesign: Krischan Kriesten.
Unterstützt vom Trois C-L-Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois.
Dauer: 30 Minuten

Love me tender
Choreografie: Léa Tirabasso; Tanz: Joachim Maudet, N.N.; Dramaturgie: Guillaume Pigé; Lichtdesign: Andrès Velasquez; Mentor: Johannes Wieland.
Unterstützt von Ministère de la Culture du Luxembourg, Ville de Luxembourg, The Place – London Contemporary Dance School, Tripspace, Fonds Culturel National Luxembourg (FOCUNA).
Entstanden im Rahmen des Programms „Les Emergences“ des TROIS C-L–Centre de Création Chorégraphique Luxembourgeois.
Dauer: 25 Minuten

« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
operngala
Operngala

zur Eröffnung der Spielzeit

carmina-burana_20152016_01
Carmina Burana

von Carl Orff
Konzertante Aufführung

deportation-cast_1_johannes-schmidt-kristina-gorjanowa-anna-steffens-denis-larisch_c_-andreas-etter
Deportation Cast

von Björn Bicker



Staatstheater
Mainz