Sitemap: Übersicht aller Seiten
Luisa Sagliano
Oper

Die Mezzosopranistin Luisa Teodora Sagliano wurde 2000 in Wiesbaden geboren und erhielt ihren ersten Musikunterricht in der Wiesbadener Musikakademie. Ihren ersten Gesangsunterricht erhielt sie im Rahmen des Mädchenchor Wiesbaden, bei dem sie von der Gesangspädagogin Monika Schmid unterrichtet wurde. Nach dem absolvierten Abitur an der Theodor-Fliedner- Schule in Wiesbaden, studiert sie seit Oktober 2020 Opern- und Konzertgesang im Bachelor an der Hochschule für Musik Mainz in der Gesangsklasse von Prof. Hans Christoph Begemann. Durch die 10-jährige Mitwirkung im Wiesbadener Mädchenchor und deren Konzertreisen, konnte sie zahlreiche Erfahrungen im Chor- und Solistengesang sammeln. Desweitern nahm sie an der Chorakademie des collegium musicum Mainz unter der Leitung von Felix Koch teil. Wesentliche musikalische Impulse erhielt sie unter anderem von Domkapellmeister Karsten Storck, Domkantor Michael Kaltenbach, Elisabeth Scholl, Felix Koch, Christian Rohrbach und Burkhard Schaeffer. Ihre künstlerische Ausbildung wurde durch Meisterkurse bei Arila Siegert, Hans Christoph Begemann, Anne Lüneberger und Stephan Kohlenberg erweitert. Luisa Teodora Sagliano wirkt neben ihrem Studium als Konzert- und Chorsängerin bei Gottesdiensten und Konzerten mit, darunter das „telemann-project“ unter der Leitung von Felix Koch, und ist seit Juni 2022
als Stimmbildnerin im Mainzer Domchor und im Mädchenchor am Dom und St. Quintin tätig. Seit der Spielzeit 2022/23 ist sie Mitglied des Jungen Ensembles am Staatstheater Mainz und singt als „Lost Boy“ in der zeitgenössischen Oper Peter Pan.

Aktuelle Produktionen
Die Passagierin
Lisa Moro


Staatstheater
Mainz