Sitemap: Übersicht aller Seiten
Doğuş Güney
Opernchor

Doğuş Güney wurde im Jahr 1990 in der Türkei geboren. Sein akademischer Werdegang begann im Jahr 2004 in der Musikabteilung der Fine Arts High School mit dem Schwerpunkt Gitarre und Klavier. Im Jahr 2008 machte er seinen ersten Abschluss am Performing Arts Department der Dokuz Eylül University in Izmir und absolvierte dort 2013 sein Examen in Gesang (Stimmfach Bass).
Im selben Jahr belegte er beim Internationalen Siemens-Opernwettbewerb in Istanbul den 1. Platz. Durch diesen Erfolg wurde er ans Badische Staatstheater Karlsruhe eingeladen und wurde dort Mitglied des Opernstudios.
Seine Master-Ausbildung absolvierte der Bass dann an der Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Ingrid Haubold.
Nach dem Studium wurde Doğuş Güney von 2014-2016 Mitglied im Opernstudio der Deutschen Oper am Rhein (Düsseldorf / Duisburg). Hier stand er u.a. als Pinellino (Gianni Schicchi), Lakai (Ariadne auf Naxos), Graf von Ceprano (Rigoletto), Brühlmann (Werther) und Marquis (La traviata) auf der Bühne. Zahlreiche Meisterkurse u.a. bei Thomas Hampson, Linda Watson und Júlia Várady ergänzen seinen Werdegang.
Darüber hinaus wirkte er als Solist an mehreren Häusern, u.a. an der Staatsoper Hamburg und der Oper Frankfurt.
Seit 2018 setzt er seine Karriere als Mitglied im Chor des Staatstheaters Mainz fort.

Aktuelle Produktionen
Der Rosenkavalier
Nadja Stefanoff


Staatstheater
Mainz