Sitemap: Übersicht aller Seiten

Benefizgala

„Mainz versteht die Ukraine - und hilft immer weiter!“ (Teil 2)

Es entspricht den gnadenlosen Gesetzen unserer Mediengesellschaft, dass nur die aktuellen Krisen und Kriege das Licht der Aufmerksamkeit bekommen. Wir gewöhnen uns an die schlimmen Nachrichten, doch das darf nicht sein! Denn für die Menschen in der Ukraine und für die Geflüchteten hier gibt es auch im dritten Kriegsjahr keine Gewöhnung und keine Normalität. „Der Krieg soll verflucht sein“, heißt es in Bertolt Brechts Mutter Courage. Wie wahr. Und dieser Krieg geht uns alle an, es geht um Freiheit und Recht, um unsere europäische Demokratie. Wir setzen uns darum weiterhin regelmäßig im Theater auf allen Ebenen mit dem Thema auseinander und wir werden nicht nachlassen.

Die Not in der Ukraine ist groß und Hilfe bitter nötig! Nach einer ersten Spendengala im Herbst 2023 im Kurfürstlichen Schloss haben sich nun Lars Reichow und das Staatstheater Mainz zusammengetan, um wieder laut und vernehmlich die Spendentrommel zu rühren. Und um auf großer Bühne zu zeigen, welch wunderbares Land in Europa gerade beschossen und zerbombt wird - ein Land, dem eine Zukunft eröffnet werden muss, in der es wieder leuchten kann. Künstlerinnen und Künstler sind zu Gast auf der Bühne des Großen Haus und das Philharmonische Staatsorchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Hermann Bäumer wird spielen. Es gibt Informationen, Musik, Videos. Und im Anschluss wollen wir uns im Foyer zum Austausch begegnen. Um miteinander zu kommunizieren: die beste, friedlichste Form der Auseinandersetzung.

Kommen Sie zahlreich, zeigen Sie Ihre Solidarität – und spenden Sie großzügig, so, wie es Ihnen möglich ist.

Benefizgala

„Mainz versteht die Ukraine - und hilft immer weiter!“ (Teil 2)


Der Eintrittspreis beträgt 25,- Euro (inklusive einer Gastropauschale von 7,- Euro).
Die Einnahmen des Abends, sämtliche Abendspenden und im Vorfeld eingeworbene Gelder kommen den Kriegsopfern des russischen Überfalls auf die Ukraine zugute. Die Einnahmen werden an den Ukrainischen Verein Mainz e.V. überwiesen.


Online Tickets

TERMINE
14.04.2024

Wird unterstützt von der Landeshauptstadt Mainz, dem Parlament und der Regierung des Landes Rheinland-Pfalz

BESETZUNG


Idee und Moderation: Lars Reichow

Eine Produktion des Staatstheater Mainz unter Schirmherrschaft der Ministerpräsidentin des Landes Rheinland-Pfalz Malu Dreyer


Mit:
Mirko Drotschmann
Prof. Dr. Jan Kusber
Lemberg-Quartett unter Leitung von Yuriy Kusen
Sängerin: Victoria Gricutenkov
und andere Solistinnen und Solisten
Mainzer Domchor und Philharmonisches Staatsorchester Mainz unter der Leitung von Karsten Storck

« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
7. Sinfoniekonzert

Werke von Anton Bruckner und Jörg Iwer

Johann Holtrop

Abriss der Gesellschaft / nach dem Roman von Rainald Goetz (2012)

Otello

von Giuseppe Verdi (1887)



Staatstheater
Mainz