Sitemap: Übersicht aller Seiten

Alles kann Verführung sein

Der Podcast aus der Kakadu Bar

„Alles kann Verführung sein“, sagte der Dichter, Kritiker und Bonvivant Arthur Schnitzler, dessen Theaternovelle „Der grüne Kakadu“ dem Theater- und Diskursort des Staatstheater Mainz seinen Namen gibt: In der Kakadu Bar, direkt über der Theatergastronomie, treffen in Lesungen, Gesprächsformaten, Chansonabenden und literarischen Salons Theaterleute und Publikum aufeinander. Mal feucht-fröhlich, mal berührt-versunken, mal intensiv streitend – Theater und Bar at its best. Der Podcast „Alles kann Verführung sein“ dokumentiert einige dieser Abende in der Kakadu Bar – Sylvia Fritzinger und Axel Heintzenberg führen durch die abwechslungsreichen Programme. „Denn die Verführung ist nie etwas anderes als die Lust, verführt zu werden.“

Mit: Sylvia Fritzinger und Axel Heintzenberg

#1 „Ich bin ein ganz großer Melonen-Metapher-Fan“
Über eine Katze, die erst am Ende auftaucht, die Barbour-Jacken der Popliteraten und das verschollene Buch der Bücher: Wir beginnen die Podcast-Reihe aus der Kakadu Bar mit einer Aufzeichnung des theatralen Büchertalks „Literarisches Quartett“, einer Hommage an das berühmte TV-Format. Micky Beisenherz hat das Vorlage-Format einmal als „die mit Abstand grausamste Sendung im Deutschen TV“ bezeichnet, bei der Menschen über Bücher schwärmen, nur um vom Gegenüber „stumpf auf den Kopf“ gesagt zu bekommen, wie bodenlos dumm der Schmöker ist… In der Kakadu Bar ist das letztlich nicht viel anders, dennoch immer einander zugewandt: Am 13.7.2023 war der Chefdirigent des Philharmonischen Staatsorchesters und Generalmusikdirektor des Staatstheater Mainz zu Gast und diskutierte mit Klaus Köhler, Sylvia Fritzinger und Boris C. Motzki.

Mit: Klaus Köhler, Sylvia Fritzinger und Hermann Bäumer
Moderation: Boris C. Motzki



Staatstheater
Mainz