Wie denn auf dieser Welt keiner leicht den andern versteht …

Über Goethes Die Leiden des jungen Werther als Solipsismus-Modellvon Boris C. Motzki „Und natürlich ist der Solipsismus auch nie als ernsthafte Überzeugung von einem gesunden Menschen vertreten worden (wem gegenüber auch?); er gehört vielmehr ausschließlich ins philosophische Denklabor und wird dort gelegentlich als eine rein methodische Fiktion herangezogen, […]“, so urteilt Hubertus Busche über die …

Der Bärbeiß in Corona-Zeiten

Der Bärbeiß braucht ja eigentlich keinen Grund, um so richtig schlecht gelaunt zu sein. Für ihn ist es eher ungewohnt, dass im Augenblick alle ziemlich mies drauf sind. Das macht ihn noch grummeliger als sonst!

Malaktion #justmainz

Die Bremer Stadtmusikanten Das Familienstück um die Weihnachtszeit ist im Theater fester Bestand in jeder Spielzeit. Umso mehr schmerzt es, dass Publikum und Künstler*innen bisher aufeinander und das diesjährige Stück, Die Bremer Stadtmusikanten, verzichten müssen. Aber wenn Familien in der Vorweihnachtszeit nicht ins Theater kommen dürfen, kommt das Theater eben zu ihnen. Mit einer großen …

Grab and Go

Der Vorhang bleibt geschlossen. Doch hinter den Kulissen wird weiter gesungen und getanzt, konzipiert und konstruiert, genäht und geschweißt, programmiert und musiziert. Wer genau hinhört, kann Stimmen und Klänge erhaschen, die aus den Probebühnen, Werkstätten, aus den Büros oder der Kantine dringen. Folgen Sie dem Link, drehen Sie den Ton auf und kommen Sie mit …

Lonely-(He)arts-Box

Die Lonely-(He)arts-Box ist eine telefonische Anlaufstelle für einsame Herzen, die ihr Theater vermissen, und für einsame Künstlerinnen und Künstler, die ihr Publikum vermissen. Immer wieder stand sie für eine halbe Stunde im Stadtraum und verströmte Wärme und Inspiration. Künstlerinnen und Künstler des Staatstheater Mainz boten Vorbeigehenden und Fernsprechenden eine Theater-Hotline der ganz besonderen Art. Die …

Be my guest

In Be my guest lädt ein Ensemblemitglied aus Oper, Schauspiel oder Tanz einen zufällig ausgewählten Passanten oder eine Passantin ein, auf einem bequemen Sofa in den Arkaden des Haupteingangs Platz zu nehmen. Dort – von Angesicht zu Angesicht, aber mit dem nötigen Abstand – schenkt der Künstler oder die Künstlerin dem Gast einen Moment seiner …

Adventsgrüße

In den vergangenen sechs Jahren ist er gute Tradition geworden – der Staatstheater-Adventskalender. Programme, gestaltet von Mitarbeiter*innen aller Abteilungen des Hauses, lockten regelmäßig mehr als sechzig Zuschauer*innen an den Dezemberabenden ins Theater. Auch in diesem Jahr wollten wir diese kleinen geschenkten Momente nicht missen: Vom 1. bis 15. Dezember öffnete sich montags bis freitags um …

Der Herzschlag des Theaters

Mit einem Kunst-Flashmob haben Künstler*innen und Mitarbeiter*innen des Staatstheater Mainz am 17. November gezeigt, wie das Haus hinter den geschlossenen Vorhängen auf den Spielstätten, in den Werkstätten, auf den Probebühnen weiter pulsiert und atmet.

Offener Brief der Theaterleitung

vom 28. Oktober 2020 Liebes Publikum, die Theater zählen zu den sichersten Räumen des Landes. Nachgewiesenermaßen hat sich kein Besucher und keine Besucherin in einem Theater- oder Opernhaus mit Covid19 angesteckt. Hochleistungsfähige Lüftungsanlagen und strengstens ausgestaltete Hygienekonzepte sorgen für ein im Wortsinne risikofreies Klima. Was aber soll nun geschlossen werden? Die Theater.Im Namen der Kolleginnen …

Folgt uns auf Instagram!
Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial