Sitemap: Übersicht aller Seiten
fam_20162017_01
fam_20162017_03
fam_20162017_04
fam_20162017_05
fam_20162017_06
fam_20162017_07
fam_20162017_08
fam_20162017_09
fam_20162017_10

FAM – Frauen zu zweit (UA)

Drei Duette von Eléonore Valère Lachky, Adrienn Hód und Cecilia Moisio

Nachdem die Männerteams bereits stark vorgelegt hatten, konnte man gespannt sein auf die weibliche Sicht der Dinge. Eléonore Valère Lachky aus Brüssel, Adrienn Hód aus Budapest und Cecilia Moisio aus Amsterdam sind junge Choreografinnen mit starken Handschriften. Sie begegneten jeweils zwei Tänzerinnen des tanzmainz Ensembles. 20 Probentage, 20 Minuten Dauer, 10 Scheinwerfer und die Kostüme und das Bühnenbild für jedes Stück müssen in einen Koffer passen. Ansonsten galt: Nichts muss, aber alles kann …

Wie schon HOM ist auch FAM ein frecher, manchmal radikaler, aber immer höchst unterhaltsamer Abend geworden.
Eléonore Lachky beschäftigt sich in Red acts mit Frauenbildern in Musical, Film oder Flamenco. Ähnlich Adrienn Hód: In Beliefs finden sich Elemente der Geisha-Kultur, der Burleske und von Volkstänzen. Während überall die Bedeutung des „Nein“ von Frauen diskutiert wird, beschäftigt sich Cecilia Moisio in OMGYES mit dem Gegenteil. Was bedeutet es eigentlich, wenn Frauen „Ja“ sagen?

FAM – Frauen zu zweit (UA)

Drei Duette von Eléonore Valère Lachky, Adrienn Hód und Cecilia Moisio


Aufführungsdauer: 1 Stunde 20 Minuten, keine Pause

Trailer


Glashaus

BESETZUNG

Choreografie: Eléonore Valère Lachky, Adrienn Hód und Cecilia Moisio
Ausstattung: Lucia Vonrhein
Dramaturgie: Honne Dohrmann

Red acts
Choreografie: Eleonore Valère Lachky Tanz: Amy Josh, Tijana Prendović

Beliefs (Überzeugungen)
Choreografie: Adrienn Hòd Tanz: Mariya Bushuyeva, Bojana Mitrović

OMGYES
Choreografie: Cecilia Moisio Tanz: Alessandra Corti, Ada Daniele

« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
theaterfest_titelbildfb
Das Staatstheater kommt zu Ihnen

Kleine Programme für soziale Einrichtungen

1tal-der-ahnen_ensemble_c_andreas-etter-2
Das Tal der Ahnen (UA)

Eine imaginäre Prärie mit Werken von Henry Purcell, Franz Kafka, Frank Zappa u. a.
spartenübergreifend

theaterfest_titelbildfb
Das Staatstheater kommt zu Ihnen

Kleine Programme für soziale Einrichtungen



Staatstheater
Mainz