Sitemap: Übersicht aller Seiten
erik-petersen_c_jan_philipp-behr
Erik Petersen
Musical

Erik Petersen ist seit 2014 freischaffend als Musiktheater-Regisseur tätig und gehört zu den erfolgreichsten Talenten seiner Generation in Deutschland.
An der Oper Dortmund inszenierte Erik Petersen La Cenerentola, Hänsel und Gretel und Frau Luna, am Staatstheater Oldenburg Evita und Jesus Christ Superstar, am Staatstheater Darmstadt Evita und Footloose, an der Oper Bonn Der kleine Horrorladen und die Uraufführung die Familienoper Geisterritter, die auch an der Deutschen Oper am Rhein und der Oper Dortmund aufgeführt wird.

2016 hat Erik Petersen für das DomplatzOpenAir des Theaters Magdeburg das Musical Hair inszeniert. Am Landestheater Coburg entstand Pinocchio, am Theater Magdeburg Crazy For You und Eine Nacht in Venedig, an der Oper Chemnitz die Open-Air-Inszenierung von My Fair Lady sowie am Staatstheater Oldenburg Jesus Christ Superstar. 2018/2019 brachte er am Staatstheater Saarbrücken Die Csárdásfürstin, am Staatstheater Darmstadt Kiss me, Kate und am Theater Magdeburg Anatevka auf die Bühne.
Hinzu kamen zahlreiche Wiederaufnahmen seiner Produktionen.

In der Spielzeit 2019/2020 feierte Erik Petersen die deutschsprachige Erstaufführung von Frank Wildhorns Carmen beim Musiksommer in Winzendorf (Österreich). Danach folgten die umjubelten Premieren von West Side Story an der Oper Bonn und Im weißen Rössl am Theater für Niedersachsen in Hildesheim sowie die Neuauflage von Jesus Christ Superstar an der Oper Wuppertal.
Seine nächsten Produktionen werden Cabaret – Theater Chemnitz, Jesus Christ Superstar – Theater St. Gallen und Rebecca beim DomplatzOpenAir sein.

In der Spielzeit 2021/2022 kommen die Premieren von Victor/Victoria, My Fair Lady, Viktoria und ihr Husar und dem Musical Rebecca hinzu sowie weitere Wiederaufnahmen und Stückentwicklungen.

Aktuelle Produktionen
Victor/Victoria


Staatstheater
Mainz