Sitemap: Übersicht aller Seiten
mark-watson-williams-credit_kate-lemon
Mark Watson Williams
Oper

Der amerikanische Tenor Mark Watson Williams erhielt seine Ausbildung an der University of Virginia sowie am New England Conservatory in Boston. Im Rahmen seines Studiums sang er unter anderem am Boston Opera Collaborative und beim Boston Early Music Festival.

Sein Repertoire reicht vom Barock bis zur Moderne, einschließlich Musical, worin er sich gleichermaßen im Fach des Spieltenors wie im Leggiero-Repertoire wohlfühlt. Seine Rollen umfassen u.a. Don Ramiro in Rossinis La Cenerentola, Peter Quint in Brittens The Turn of the Screw, Don Ottavio in Mozarts Don Giovanni, und Tanzmeister/Brighella in Strauss’ Ariadne auf Naxos. Darüber hinaus verkörperte er die Rolle von Henry Snibblesworth in der szenischen Uraufführung von Steven Stuckys The Classical Style beim Aspen Music Festival.

Von 2017 bis 2020 war Mark Watson Williams am Landestheater Niederbayern engagiert, und von 2020 bis 2022 am Theater Münster. In den Spielzeiten konnte man ihn in zahlreichen Produktionen erleben, u.a. in Die Welt auf dem Monde (Ecclitico), Der Rosenkavalier (Valzacchi), Der Graf von Luxemburg (Armand Brissard), Der Vetter aus Dingsda (Egon), Ariodante (Lurcanio), Mann von La Mancha (Sancho Panza) und Le nozze di Figaro (Basilio).

Ab der Spielzeit 2022/23 ist Mark Watson Williams Ensemblemitglied des Staatstheater Mainz und wird als Tobias in Sweeney Todd und als John in Peter Pan zu erleben sein.

Aktuelle Produktionen
Sweeney Todd
Marta Torbidoni
Solenn´ Lavanant-Linke


Staatstheater
Mainz