Sitemap: Übersicht aller Seiten
r
Vincenzo Costanzo
Oper

Der 1991 geborene Vincenzo Costanzo ist einer der jüngsten italienischen Tenöre der Opernszene. Mit sechs Jahren trat er in den Kinderchor des Teatro San Carlo in Neapel ein und debütierte dort mit elf Jahren als Solist. Er nahm privaten Klavier- und Musiktheorieunterricht und schloss seine Ausbildung am Konservatorium ab. Sein Gesangsstudium begann er bei Marcello Ferraresi und setzte seine Ausbildung bei Piero Giuliacci fort.

2014 gewann er den Oscar Della Lirica Preis (New Generation Tenor Award) in Doha, Katar. In seiner Karriere arbeitete Vincenzo Costanzo bereits mit namhaften Dirigenten und Regisseuren wie Myung-Whun Chung am Teatro La Fenice in Venedig und Tokio, James Conlon am Teatro Real in Madrid, Emma Dante am Teatro Massimo in Palermo, Daniel Oren sowie Franco Zeffirelli in der Arena di Verona und Liliana Cavani am Gran Teatre del Liceu in Barcelona zusammen.

In jüngster Zeit sang er in Madama Butterfly in Hamburg und Wiesbaden, La Traviata in Neapel und Beirut, Rossinis Petite Messe Solennelle in Vicenza, Simon Boccanegra in Montpellier, La Bohème in Palermo und Berlin, Tosca in Minsk sowie beim Puccini-Festival in Torre del Lago.

Aktuelle Produktionen
Adriana Lecouvreur
Verena Tönjes
Solenn´ Lavanant-Linke


Staatstheater
Mainz