Sitemap: Übersicht aller Seiten
r
Lisa Eder
Schauspiel

Lisa Eder wurde 1993 in München geboren. Sie studierte Theaterwissenschaft und Sprache, Literatur, Kultur an der LMU München. Nach dem abgeschlossenen Bachelor absolvierte sie ihre Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.
Das Praxisjahr verbrachte sie am Schauspiel Frankfurt, wo sie u.a. als Rotpeter in Ein Bericht für eine Akademie (Regie: Isaak Dentler), Meggie in Tintenherz (Regie: Rüdiger Pape) und Die Dicke Frau in Einige Nachrichten an das All (Regie: Marc Prätsch) zu sehen war.
2018 erhielt sie auf dem Bundeswettbewerb deutschsprachiger Schauspielstudierender in Graz den Marina-Busse-Preis.

Seit der Spielzeit 2019/20 ist sie festes Ensemblemitglied am Staatstheater Mainz und war u.a. in Hexenjagd, Krabat und als Lotte in Werther zu sehen, die in dieser Spielzeit wiederaufgenommen wird.
Ebenso war Lisa als Iphigenie in Elektra | Iphigenie und in der Uraufführung Frieden, Liebe und Freiheit zu sehen.

In der Spielzeit 2022/2023 wird Lisa Eder in Villa Alfons, wanted_negative (UA) als Luise in Kabale und Liebe, in Krabat und in Der staubige Regenbogen zu erleben sein.

Aktuelle Produktionen
Kabale und Liebe
Villa Alfons (UA)
Der staubige Regenbogen
Wanted_Negative (UA)
Krabat
Werther
Der Widerspenstigen Zähmung
Frieden, Liebe & Freiheit (UA)
Der Ausflug der toten Mädchen
Leandra Enders
Carl Grübel


Staatstheater
Mainz