Sitemap: Übersicht aller Seiten
r
Cassandra Martin
Tanz

Cassandra Martin wurde 1996 in Mexico geboren, mit 13 Jahren studierte sie an der kanadischen National Ballet School und machte mit 17 Jahren dort ihren Abschluss. Sie verbrachte ein Jahr in New York und ein weiteres in San Francisco, wo sie im Rahmen des Stipendienprogramms von Alvin Ailey und des San Francisco Conservatory of Dance studierte. Währenddessen arbeitete sie freiberuflich mit Liss Fain Dance zusammen. Im Alter von 19 Jahren begann Cassandra als Solistin beim Ballett am Rhein in Düsseldorf unter der Leitung von Martin Schläpfer und tanzte Werke von Balanchine und Martin Schläpfer bis hin zu William Forsythe und Ohad Naharin. 2018 wurde sie vom Deutschen Tanzmagazin zur "Tänzerin des Jahres" gekürt.

2019 schloss sie sich für drei Jahre dem NDT II an und tanzte Werke von Sharon Eyal, Hans Van Manen, Paul Lightfoot und Sol Leon, Ohad Naharin, Yoann Bourgeois, Marco Goecke, Johan Inger, Nadav Zelner, Marcos Morau, Medhi Walerski, David Raymond und Tiffany Tregarthen sowie Jiri Kylian.

Cassandra ist ab der Spielzeit 2022/2023 als festes Mitglied bei tanzmainz engagiert. Ab Ende November ist sie in Please don't touch the art piece von Roy Assaf zu sehen.

Aktuelle Produktionen
Soul Chain (UA)
Please don’t touch the art piece (UA)
Meritxell Van Roggen
Milena Wiese


Staatstheater
Mainz