Sitemap: Übersicht aller Seiten
r
Lisa Gareis
Tanz

Elisabeth (Lisa) Gareis wurde in Okoneschnikovo, Russland, geboren und zog im Alter von drei Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. Ihre Tanzausbildung begann bereits im frühen Kindesalter an der Heinz-Bosl-Stiftung in München, wo sie ihren Abschluss als Bühnentänzerin machte. Ihr erstes Engagement erhielt Elisabeth mit 18 Jahren am Bayrischen Staatsballett II, der Junior Company in München, unter der Leitung von Konstanze Vernon. Zwei Jahre später folgte die Aufnahme in das Ensemble des Bayerischen Staatsballetts. Hier hatte sie die Möglichkeit in Pina Bausch’s Stück “Für die Kinder von gestern, heute und morgen” mitzuwirken. Anschließend wechselte sie für drei Spielzeiten zum Hessischen Staatsballett nach Wiesbaden/ Darmstadt, wo sie mit Choreografen wie Ohad Naharin, Alexander Ekman und Hofesh Shechter arbeitete. Mit der Spielzeit 2019/20 wechselte Elisabeth zum Tanzensemble des Luzerner Theaters in der Schweiz. Sie wirkte in zahlreichen Kreationen mit, u.a. in Stücken von Gustavo Ramirez Sansano, Inbal Pinto, Ella Rothschild, Po - Cheng Tsai und KOR’SIA.

Seit der Spielzeit 2022/2023 ist Elisabeth Gareis festes Ensemblemitglied von tanzmainz und ist Soul Chain von Sharon Eyal und in Please don't touch the art piece von Roy Assaf zu sehen.

Aktuelle Produktionen
Soul Chain (UA)
Please don’t touch the art piece (UA)
Jaime Neves
Christian Leveque


Staatstheater
Mainz