Sitemap: Übersicht aller Seiten
flashmob-sein-oder-nicht-sein_schauspielensemble_c_martina-pipprich

#mainzsammelt

Solidarität mit freischaffenden Künstler*innen – Ensemble des Staatstheaters bittet um Unterstützung

EINE DRINGENDE BITTE AN DAS PUBLIKUM

Freie Theaterschaffende sind wegen der durch die Corona-Pandemie bedingten Arbeitseinschränkungen seit mehr als einem Jahr vor gewaltige Herausforderungen gestellt. Die meisten fallen durch beinahe alle staatlichen Hilfsraster, die geringen Nachbesserungen erreichen die Betroffenen erst nach langwierigen und oft zermürbenden Auseinandersetzungen. Und viele von ihnen haben mittlerweile mit existenzbedrohenden Problemen zu kämpfen.

Das Ensemble des Staatstheater Mainz hat bereits im vergangenen November beim Flashmob "Sein oder Nichtsein" seine SOLIDARITÄT MIT ALLEN FREISCHAFFENDEN im Theaterbereich erklärt und lässt den Worten nun die dringend erforderlichen Taten folgen.

Wir unterstützen die Aktion Miete in Zeiten von Corona, eine Initiative des ensemble-netzwerks in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Freie Darstellende Künste. Die überregionale Kampagne hilft freien Theaterschaffenden im Fall einer Notlage mit einer einmaligen Soforthilfe von 1000 Euro (plus 200 Euro pro Kind) und leistet auch darüber hinaus wertvolle und nachhaltige Beratungsarbeit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Staatstheaters haben gemeinsam mit dem Lokalverband der Genossenschaft Deutscher Bühnen-Angehöriger und dem Verein der Theaterfreunde Mainz bisher 11.250 Euro an Spendengeldern gesammelt und laden nun das Publikum ein, sich an dieser Aktion zu beteiligen.

Bundesweit haben bereits mehrere Theaterstädte die Aktion unterstützt – jetzt zählen wir unter dem Stichwort mainzsammelt
auf die Solidarität des Mainzer Publikums!

Direkt spenden können Sie (auch anonym und mit automatisierter Spendenquittung) auf folgender Online-Plattform:
https://www.betterplace.org/de/donate/platform/projects/77979

Bitte fügen Sie im Feld "öffentlicher Kommentar" das Stichwort mainzsammelt hinzu, damit die Zahlung der Mainzer Aktion zugeordnet werden kann.
Wer eine klassische Überweisung bevorzugt, kann dies unter folgender Bankverbindung tun:

Empfänger: ensemble-netzwerk e.V.
IBAN: DE18 4306 0967 2068 6126 00
BIC: GENODEM1GLS
GLS Gemeinschaftsbank Bochum
Verwendungszweck: mainzsammelt

Spendenquittungen hierfür können bei der Geschäftsstelle ensemble-netzwerk e.V., Richard-Sorge-Str. 17, 10249 Berlin oder unter ✉ → kontakt@ensemble-netzwerk.de angefordert werden.
Informationen zur Aktion finden Sie auf der Website → www.ensemble-netzwerk.de
Bei Fragen stehen wir gerne unter ✉ → email zur Verfügung.

Und nun ein dreifach donnerndes TOI TOI TOI für mainzsammelt und herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Kruna Savić, Julian von Hansemann und Johannes Schmidt
vom Ensemble des Staatstheater Mainz





Staatstheater
Mainz