Sitemap: Übersicht aller Seiten
stm_pl_a0_europasterne-rz_web

Deine Zauber binden wieder

Schwerpunkt Europa am Staatstheater

Malu Dreyer und Stefanie Carp zu Gast bei Peter Frey

ZDF-Chefredakteur Peter Frey diskutiert in der Reihe Deine Zauber binden wieder mit wechselnden Gästen aus Kultur, Politik und Wissenschaft. Am 29. Februar freuen wir uns auf Ministerpräsidentin Malu Dreyer und die Dramaturgin und Festivalleiterin Stefanie Carp.
Malu Dreyer ist seit 2013 Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz. In einer Rede vor Mitgliedern und Gästen der Landesvereinigung Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz 2019 sprach sie über die Bedeutung Europas für das Bundesland: Der freie Handelszugang, die Vielfalt der Kulturen und Talente und ein Mix aus traditionellen Unternehmen und Start-ups könnten unseren Wohlstand auch in Zukunft sichern, so die Ministerpräsidentin. Aber Europa müsse auch soziale Standards setzen, bei Mindestlöhnen und Altersvorsorge: „Wir brauchen Mut und Entschlossenheit, um die Europäische Union so weiterzuentwickeln, dass die Menschen das Vertrauen in dieses Friedensprojekt bewahren.“
Stefanie Carp ist Dramaturgin und Künstlerische Leiterin der Ruhrtriennale 2018, 2019 und 2020. Die promovierte Literatur- und Theaterwissenschaftlerin begann Ende der 1980er Jahre in Basel ihre enge Zusammenarbeit mit der Bühnenbildnerin Anna Viebrock und mit dem Regisseur Christoph Marthaler. Mit ihm zusammen leitete sie das Zürcher Schauspielhaus und übernahm anschließend die Schauspieldirektion der Wiener Festwochen. Zudem hatte sie eine Gastprofessur am Literaturinstitut Leipzig und war Chefdramaturgin an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz. 2019 machte sie Europa zum Thema ihrer zweiten Saison bei der Ruhrtriennale und äußerte sich kritisch über den Zustand der Demokratien in der EU. „Es steht die Frage im Zentrum, nach welchen Werten wir leben und ob wir diese Werte der ganzen Welt aufdrücken dürfen. Und ob wir sie eigentlich jemals selbst eingehalten haben. Denn diese ganze Politik des Eingrenzens und Ausgrenzens, womit die sozial Schwächeren gemeint sind, von denen sich die Eliten trennen möchten, widerspricht diesem Anspruch ja vehement“, sagte sie in einem Interview mit dem Online-Magazin trailer.

29.2., 11:00 Uhr Kleines Haus

Deine Zauber binden wieder

Schwerpunkt Europa am Staatstheater


Kleines Haus
Online Tickets

TERMINE
29.02.2020
BESETZUNG

Moderation: Peter Frey

Zu Gast: Malu Dreyer und Stefanie Carp






« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01_in-search-of-democracy_4
In Search of Democracy 3.0 (DSE)

Eine Live-Recherche-Performance von Lucas De Man, Sarah Eisa, Willy Thomas, Niels Kuiters, Jasper van den Berg, Eva Meijering und Saar Vandenberghe (2019)

tage-des-verrats
Tage des Verrats (DSE)

von Beau Willimon (2004)



Staatstheater
Mainz