Sitemap: Übersicht aller Seiten

Grenzenlos Kultur - Übersicht

Theaterfestival 23.-27. September 2020


Die 22. Ausgabe von Grenzenlos Kultur findet in diesem Jahr unter sehr besonderen Vorzeichen statt. Ein Festival mit vielen internationalen Gastspielen und einem elftägigen Programm kann es in diesem Jahr nicht geben. Deswegen haben wir das ursprünglich geplante, am Kultursommer-Motto „Nordlichter“ orientierte Festival-Programm um ein Jahr verschoben und stattdessen ein der jetzigen Situation angepasstes Programm zusammengestellt. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den eingeladenen Theatern und Gruppen in den fünf Tagen einen zeitgenössischen inklusiven Spielplan zu präsentieren. Wir glauben an die Kraft der Schauspieler*innen, der Bühne und der realen Begegnungen und wollen diese, im Rahmen der aktuellen Regelungen, unbedingt wieder ermöglichen. Es gibt diese zauberhafte Welt des inklusiven Theaters noch, Grenzenlos Kultur will diese wichtigen künstlerischen Gegenwelten in Mainz wieder und weiterhin sichtbar machen.


Seit 1997 arbeitet Grenzenlos Kultur an gleichberechtigten Zugängen für Theatermacher*innen mit Behinderung. In der Zwischenzeit hat sich vieles getan: neue Ensembles und Festivals sind entstanden, die Anerkennung der Arbeit von Künstler*innen mit Behinderung ist gewachsen. Erste Theaterschaffende mit Behinderung sind an Stadttheatern und freien Produktionshäusern tätig und leiten eigene Projekte. Gleichzeitig gibt es aufbauend auf diesen Fortschritten noch viel zu tun. Wir sprechen von Inklusion und haben uns für die Zukunft noch viel vorgenommen. Etwa muss die Barrierefreiheit auf, vor und hinter der Bühne weiter ausgebaut werden. Außerdem müssen Künstler*innen mit Behinderung verstärkt Zugang zu Leitungs- und Entscheidungspositionen erhalten.
In Zeiten der Pandemie ist jedoch eine Verengung des Blicks, eine „Rolle rückwärts“ zu befürchten. Wenn nach der Spielzeitpause der Theaterbetrieb in Deutschland wieder aufgenommen wird, müssen Schauspieler*innen mit Behinderung unbedingt wieder mit dabei sein. Dazu will Grenzenlos Kultur vol. 22 auf vielfältige Weise beitragen.


Mit Big in Mainz tonight starten wir in die diesjährige Ausgabe.
In nie dagewesener Form treffen sich zahlreiche inklusive Theatergruppen zur einmaligen Eröffnungsshow, mit dabei: Meine Damen und Herren, Ramba-
Zamba Theater, SchelhaasCoOperation, tanzbar_bremen, Theater HORA, Theater Thikwa und weitere Freund*innen von Grenzenlos Kultur. Dabei gehört die Bühne nicht nur denjenigen, die real nach Mainz reisen können. Aus verschiedenen Orten werden Beiträge live und in Farbe ins Staatstheater übertragen, und auch das Publikum kann dieses Ereignis vor Ort sowie im Stream verfolgen. Mit alten Bekannten Neues versuchen und dabei ein kraftvolles Zeichen für eine solidarische Theater-Kultur setzen – das ist das Anliegen, auch und gerade in Zeiten der Pandemie.


Mit 130 beteiligten Musiker*innen und einer Aufführungsdauer von 20 Stunden sprengte das Werk bei der Uraufführung alle gewohnten Dimensionen und auch die momentanen Abstandsbestimmungen machen es wohl unmöglich, diesen Opernzyklus aufzuführen. Um so schöner, dass die RambaZamba-Band 21 Downbeat zusammen mit dem Musiker Jens Friebe mit der musikalischen und bildmächtigen Produktion Der Ring frei nach Richard Wagner eine 60-minütige theatralische Pop-Oper über die welthaltigen Schicksale der Menschheit entworfen hat, die an einem Abend gleich zweimal zu sehen sein wird.


Das Deutsche Theater Berlin ist mit der Uraufführung von Thomas Melles ODE in der Regie von Lilja Rupprecht zu Gast. Die Inszenierung, eingeladen zu den Mülheimer Theatertagen, fragt nach den Regeln der Kunst – was darf sie, welche Grenzen sind ihr gesetzt, gibt es noch Tabus und wer darf hier eigentlich noch für wen sprechen? Letztes Jahr war Lilja Rupprecht mit der Inszenierung Die Frauen vom Meer zu Gast bei Grenzenlos Kultur, mit ODE setzt sie ihre inklusive Theaterarbeit sehr erfolgreich fort.


sichtbar – hörbar – wahrnehmbar / ARTivismus von Künstler*innen mit Behinderung, so heißt das zweitägige Symposium, das von Jana Zöll und Linda Müller konzipiert wird, sich mit künstlerischen Strategien gegen das Verschwinden, nicht zuletzt in Corona-Zeiten, beschäftigt und auf ein gemeinsames Handeln zugunsten einer solidarischen Gesellschaft zielt.


Ob es bei Grenzenlos Kultur wie gewohnt Gelegenheit zu intensivem Diskutieren und ausgelassenem Feiern geben wird, müssen die nächsten Tage und Wochen zeigen. In jedem Fall werden wir gemäß der aktuellen Entwicklungen weitere Programmpunkte planen, drinnen und draußen, real und virtuell – ab Anfang August finden Sie hoffentlich weitere Angebote auf der Festival-Website www.grenzenlos-kultur.de

www.grenzenlos-kultur.de
blog.grenzenlos-kultur.de

Grenzenlos Kultur - Übersicht
Kleines Haus


Veranstalter: Lebenshilfe Kunst und Kultur gGmbH & Staatstheater Mainz
Gefördert durch: Aktion Mensch & Kultursommer Rheinland-Pfalz

BESETZUNG
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
symposium_body-distance
Symposium: sichtbar- hörbar - wahrnehmbar

ARTivismus von Künstler*innen mit Behinderung

zuschauerraum_kleines-haus_sofas-3-_c_andreas-etter
Big in Mainz tonight

Eröffnungsshow

web_popkultur-festival_2019_mittwoch_foto_andi_weiland-48
Der Ring

Eine Pop-Oper nach Richard Wagner / RambaZamba Theater

ode_c_arno-declair_web
ODE

von Thomas Melle / Deutsches Theater Berlin



Staatstheater
Mainz