Sitemap: Übersicht aller Seiten
angelaalves_softoffer-gerhard_f._ludwig_1
angelaalves_softoffer-gerhard_f._ludwig_2

Soft Offer

von Angela Alves

Soft Offer ist eine Soloperformance über diverse Körper in performativen Settings. Die Performance basiert auf der Erfahrung einer physischen, mentalen und emotionalen Transformation eines Körpers der tanztechnischen Expertise hin zu einem unverfügbaren und unberechenbaren Körper, mit dem die Tänzerin nun ein neues Selbstverständnis als behinderte Künstlerin erforscht und choreografisch in Szene setzt. Angela Alves hat seit elf Jahren Multiple Sklerose, eine autoimmune Erkrankung des Zentralen Nervensystems, bei der sich Nervengewebe erst entzündet und dann verhärtet. Die Verhärtungen in Hirn und Rückenmark führen zu einer vielschichtigen und unvorhersehbaren Symptomatik, zu sichtbaren und unsichtbaren Behinderungen, denen die Künstlerin ein zartes Angebot entgegensetzt. Soft Offer ist ein Bekenntnis an das Aufweichen und Weichwerden als Antwort auf diverse Verhärtungen – im Hirn, gegen sich selbst und andere.

Dies ist kein Tanzstück über Multiple Sklerose und den Menschen, die mit ihr zu tun haben. Angela Alves nimmt die Erkrankung als Fenster, durch das sie sich die Glorifizierungen von Selbstausbeutung anschaut und dort auch viele andere Körper entdeckt, die weit über den MS-Körper hinausweisen. „Angela Alves, Tanzwissenschaftlerin, Gogo-Tänzerin und alleinerziehende Mutter, vereint viele intelligente Körper in ihrer mehrschichtigen Biographie und lässt diese auf der Bühne sichtbar werden. Bilder physischer Stärke lösen solche fragiler Zerbrechlichkeit oder eines zu Boden Schmelzens ab. Aus der persönlichen Geschichte wird eine zunehmend politische Fragestellung: Wie gehen wir mit nicht normativen Körpern um? Und wie lebt es sich damit, an den Rand des gesellschaftlichen Selbstoptimierungswahns gedrängt worden zu sein?“ (Claudia Henne, Tanzmagazin)

www.angelaalves.de

Soft Offer

von Angela Alves


Dauer etwa 60 Minuten
In englischer Sprache, deutsche Übersetzung im Abendzettel


Eintritt EUR 14,50 / ermäßigt EUR 7,25 / Karten unter www.goldenticketsystem.com


Fotos: Gerhard F. Ludwig


KUZ


TERMINE
24.09.2020

Eine Produktion von Angela Alves in Koproduktion mit SOPHIENSÆLE. Mit Unterstützung von mog61 – Miteinander ohne Grenzen e.V., Tonsturm

BESETZUNG

Konzept / Choreografie / Performance Angela Alves
Sounddesign Nick Mavridis
Dramaturgische Begleitung Alexandra Hennig

« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24

Soft Offer 20:00-21:00
Online Tickets

25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1tal-der-ahnen_ensemble_c_andreas-etter-2
Das Tal der Ahnen (UA)

Eine imaginäre Prärie mit Werken von Henry Purcell, Franz Kafka, Frank Zappa u. a.
spartenübergreifend

1tal-der-ahnen_ensemble_c_andreas-etter-2
Das Tal der Ahnen (UA)

Eine imaginäre Prärie mit Werken von Henry Purcell, Franz Kafka, Frank Zappa u. a.
spartenübergreifend

theaterfest_titelbildfb
Das Staatstheater kommt zu Ihnen

Kleine Programme für soziale Einrichtungen



Staatstheater
Mainz