Sitemap: Übersicht aller Seiten
symposium_body-distance

Symposium: sichtbar- hörbar - wahrnehmbar

ARTivismus von Künstler*innen mit Behinderung

Sichtbar – Hörbar – Wahrnehmbar
Samstag, 26.9., 12.00-18.00 Uhr und Sonntag, 27.9., 11.00-18.00 Uhr

Wie kann man als Mensch mit Behinderung sicht-, hör- und wahrnehmbar werden und bleiben? Generell und ganz besonders zu Corona-Zeiten? Welche Rolle können die Darstellenden Künste dabei spielen? Welche Themen bewegen Künstler*innen mit Behinderung in ihrer Arbeit? Wie kann man den Kampf für die eigenen Rechte und die künstlerische Arbeit zusammenbringen? Wie sieht ARTivismus von und mit Künstler*innen mit Behinderung in Deutschland und darüber hinaus aus?

In einer Kombination aus „Real-Life“-Podiumsdiskussionen und Online-Meetings wollen wir verschiedene Künstler*innen mit Behinderung und Künstler*innen aus intersektional arbeitenden Kollektiven zu den Themen „ARTivismus“, „Sichtbarkeit von/durch Kunst“, „Community-Care“ und „Intersektionalität“ zu Wort kommen lassen. Ziel ist es, einen Überblick über die bereits aktiven ARTivist*innen, ihre Themen und Methoden zu geben und ein Netzwerk zu schaffen. Denn gemeinsam werden wir sicht-, hör- und wahrnehmbar.

Barrierefreiheit: Dieses Symposium ist eine Hybrid-Veranstaltung, d. h. es findet gleichzeitig online und offline statt. Wir sind bemüht, das Symposium so barrierefrei wie möglich zu gestalten.

Der Veranstaltungsort im KUZ Kulturzentrum Mainz ist rollstuhl-zugänglich.

Online können Dolmetscher*innen für Gebärdensprache oder Leichte Sprache zugeschaltet werden, außerdem gibt es eine Audiodeskription. Vorab wird es eine audiodeskriptive Raumführung des digitalen Raums geben, in der auch in das Webinar-Format und die Abläufe eingeführt werden wird.

Wenn ihr online teilnehmt, könnt ihr euch so relaxed einrichten wie ihr möchtet: Macht es euch gemütlich und passt die Lautstärke und Helligkeit auf eurem Rechner euren Wünschen entsprechend an. Zoomt aus eurem Bett oder eurem Lieblingssessel mit. Vorort wird es ebenfalls relaxte Sitzgelegenheiten wie z. B. Sitzsäcke geben. Im Programm waren wir bemüht, ausreichend Pausenzeiten einzuplanen.

Sollten wir noch etwas vergessen haben oder es noch weitere Bedarfe geben, kontaktiert uns gerne und wir schauen, was wir machen können.


Programm Samstag
11.00 - 12.00 Uhr
Anmeldung im KUZ Mainz für vor Ort Teilnehmende

12.00 - 12.15 Uhr
Begrüßung durch Linda Müller und Jana Zöll

12.15 - 12.45 Uhr
Einführung ins Thema - Jana Zöll

14.00 - 15.30 Uhr
ARTivismus? Eine Perspektive für Künstler*innen mit Behinderung?
Expert*innen: John Herman, Eliah Lüthi, Michael Turinsky, Sebastian Urbanski, Noa Winter, Jana Zöll; Moderation: Linda Müller

16.30 - 18.00 Uhr
Sichtbarkeit durch/von Kunst?
Expert*innen: Kate Brehme, Tanja Erhart, Miriam Michel / Doris Dean, Nina Mühlemann / Criptonite, Lisette Reuter / Un-label; Moderation: Steven Solbrig

Programm Sonntag
11.00 - 12.30 Uhr
Community Care
Anmeldung erforderlich unter symposium@grenzenlos-kultur.de
Moderation: Noa Winter

14.00 - 16.15 Uhr
Behinderung als Teil von Intersektionalität?
Expert*innen: Gerda König + Gitta Roser / DIN A13, Aisha Kon + Jutta Tille/ Polymora Inc., Fabian Lettow / KainKollektiv; Moderation: Steven Solbrig

17.15 - 18.00 Uhr
Abschluss und Ausblick

Was braucht es? Was ist Aktivismus? ARTivismus?
Um welche Themen geht es uns? Wer ist UNS? Wer ist nicht vertreten und warum nicht? Welche Themen sind nicht vertreten und warum nicht? Wie kann Artivismus aussehen?
Wie finden wir Kolleg*innen und neue Zusammenarbeiten?
Moderation: Steven Solbrig

Alle weiteren Infos zum Festival und dem Rahmenprogramm sind online zusammengefasst unter: www.grenzenlos-kultur.de

Symposium: sichtbar- hörbar - wahrnehmbar

ARTivismus von Künstler*innen mit Behinderung


Das Symposium wird kuratiert von Linda Müller und Jana Zöll.

Teilnahmegebühr: EUR 10 für beide Tage / EUR 5 für einen Tag
Tickets gibt es hier!


Ort wird noch bekannt gegeben!


TERMINE
26.09.2020, 27.09.2020
BESETZUNG

Referent*innen: Kate Brehme, Tanja Erhart, John Herman, Gerda König / DIN A13, Aisha Kon / Polymora Inc., Fabian Lettow / KainKollektiv, Eliah Lüthi, Miriam Michel / Doris Dean, Nina Mühlemann / Criptonite, Linda Müller, Lisette Reuter / Un-label, Gitta Roser / DIN A13, Steven Solbrig, Jutta Tille / Polymora Inc., Michael Turinsky, Sebastian Urbanski, Noa Winter, Jana Zöll

« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
web_popkultur-festival_2019_mittwoch_foto_andi_weiland-48
Der Ring

Eine Pop-Oper nach Richard Wagner / RambaZamba Theater

zuschauerraum_kleines-haus_sofas-3-_c_andreas-etter
Big in Mainz tonight

Eröffnungsshow

uncanny-valley
Uncanny Valley / Unheimliches Tal

Rimini Protokoll (Stefan Kaegi) + Thomas Melle

ode_c_arno-declair_web
ODE

von Thomas Melle / Deutsches Theater Berlin



Staatstheater
Mainz