Sitemap: Übersicht aller Seiten
uncanny-valley

Uncanny Valley / Unheimliches Tal

Rimini Protokoll (Stefan Kaegi) + Thomas Melle

Auf der Bühne sitzt Thomas Melle. Oder zumindest eine fast perfekte Kopie von ihm: Ein humanoider Roboter mit Melles Aussehen und Stimme, der uns im Stück eine Stetigkeit garantiert, die Melle selbst phasenweise verwehrt bleibt – so zumindest legt es sein schonungsloser wie brillanter biografischer Roman Die Welt im Rücken nahe. Nun steht Melle ganz als Automat auf der Bühne und spricht über seine Krankheit und die Beziehung zwischen Mensch und Maschine. Wir kennen Roboter vor allem als Arbeitsmaschinen, als effiziente und präzise Vollstrecker. In der deutschen Industrie sehen sie Menschen kaum ähnlich, um emotionale Verstrickungen auszuschließen. In Asien hingegen werden schon länger humanoide Roboter entwickelt, etwa für die Alterspflege oder als Sexpartner. Die äußerliche Ähnlichkeit zu Menschen soll hier die Akzeptanz der Maschine erleichtern. Sie weckt aber auch Misstrauen: Was ist Mensch, was Maschine? Diese unheimliche Ähnlichkeit nennen japanische Roboterforscher „Uncanny Valley“ („Unheimliches Tal“). Für Uncanny Valley wird vom Schriftsteller und Theaterautor Thomas Melle ein animatronisches Double erstellt. Dieser Humanoide tritt anstelle des Autors auf und wirft Fragen auf: Stehen Kopie und Original in einem Konkurrenzverhältnis zueinander oder helfen sie sich gegenseitig? Kommt das Original sich durch sein Double näher? Wer spricht und was ist sein Programm?
www.rimini-protokoll.de

Alle weiteren Infos zum Festival und dem Rahmenprogramm sind online zusammengefasst unter: www.grenzenlos-kultur.de

Uncanny Valley / Unheimliches Tal

Rimini Protokoll (Stefan Kaegi) + Thomas Melle


Dauer ca. 60 Minuten, mit Audiodeskription – bei Bedarf wenden Sie sich bitte 30 Minuten vor Beginn an unseren Publikumsdienst vor Ort
Tickets EUR 14,50 / ermäßigt 7,25


U17
Online Tickets

TERMINE
24.09.2020, 25.09.2020

Eine Produktion der Münchner Kammerspiele in Koproduktion mit Berliner Festspiele – Immersion, donaufestival (Krems), Feodor Elutine (Moskau), FOG Triennale Milano Performing Arts (Mailand), Temporada Alta – Festival de Tador de Catalunya (Girona), SPRING Utrecht. Eine Übernahme durch Rimini Protokoll von den Münchner Kammerspielen.

BESETZUNG

Konzept / Text / Regie Stefan Kaegi
Text / Körper / Stimme Thomas Melle
Ausstattung Evi Bauer
Animatronik Chiscreatures Filmeffects
Herstellung / Art Finish des Silikonkopfes, Koloration & Haare Tommy Opatz
Dramaturgie Martin Valdés-Stauber
Video-Design Mikko Gaestel
Musik Nicolas Neecke
Produktionsleitung Rimini Protokoll / Touring Epona Hamdan
Licht-Design / Touring Lisa Eßwein
Sound- und Video-Design / Touring Jaromir Zezula

« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
symposium_body-distance
Symposium: sichtbar- hörbar - wahrnehmbar

ARTivismus von Künstler*innen mit Behinderung

ode_c_arno-declair_web
ODE

von Thomas Melle / Deutsches Theater Berlin

web_popkultur-festival_2019_mittwoch_foto_andi_weiland-48
Der Ring

Eine Pop-Oper nach Richard Wagner / RambaZamba Theater

zuschauerraum_kleines-haus_sofas-3-_c_andreas-etter
Big in Mainz tonight

Eröffnungsshow



Staatstheater
Mainz