Sitemap: Übersicht aller Seiten
sweeney-todd

Sweeney Todd

Der dämonische Barbier von Fleet Street

Musical-Thriller von Stephen Sondheim und Hugh Wheeler (1979/2019)
Deutsch von Wilfried Steiner und Roman Hinze

Nach Jahren in der Verbannung betritt er mit schweren Schritten wieder den Boden Londons – Sweeney Todd. Sein Ziel: Rache. Er will seine Frau und seine Tochter finden, die ihm seinerzeit gewaltsam von Richter Turpin entrissen wurden. Auf der Suche begegnet Todd der geschäftstüchtigen wie resoluten Mrs. Lovett, die unter seinem einstigen Barbiersalon eine Pastetenbäckerei eröffnet hat. Sie erkennt in der düsteren Gestalt Sweeney Todd wieder und berichtet, dass seine Frau in ihrer Verzweiflung Gift genommen habe und seine Tochter bei dem Mann lebe, der einst Todds glückliches Leben zerstört hat. Der Barbier schwört Vergeltung. Er will Turpin an die Kehle – doch bis er diese vor sich hat, sitzen erstmal andere Herren auf Sweeneys Barbierstuhl. Mrs. Lovett erkennt in seinen Taten unterdessen ein Geschäftsmodell, schließlich ist das Fleisch in London knapp …

In Stephen Sondheims berühmten Musicalthriller fließen in der Manier des Grand Guignol-Theaters schwarzer Humor und Tragik meisterhaft ineinander. Düstere, gewaltige Klänge werden durch den grotesk-heiteren Schwung Mrs. Lovetts kontrastiert, der dem Publikum das Lachen in den (noch) unversehrten Hälsen stecken bleiben lässt.

Sweeney Todd

Der dämonische Barbier von Fleet Street


Am 17. Oktober findet um 18 Uhr Einblick mit dem Regieteam im Foyer Großes Haus statt, zu dem wir herzlich einladen!


Großes Haus
Online Tickets

TERMINE
22.10.2022 → Premiere
BESETZUNG

Musikalische Leitung: Samuel Hogarth
Inszenierung: K.D. Schmidt
Bühne: Thomas Drescher
Kostüme: Maren Geers
Video: Andreas „Ivo“ Ivancsics
Licht: Ulrich Schneider
Dramaturgie: Christin Hagemann
Chor: Sebastian Hernandez-Laverny


Sweeney Todd: Derrick Ballard
Mrs. Lovett: Verena Tönjes
Anthony Hope: Collin André Schöning
Richter Turpin: Peter Felix Bauer
Johanna: Alexandra Samouilidou
Büttel Bamford: Frederik Bak
Die Bettlerin: Katja Ladentin
Pirelli: Alexander Spemann
Tobias: Mark Watson Williams
Mr. Fogg: Reiner Weimerich
Ein Vogelhändler: Gregor Loebel

« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22

Sweeney Todd 19:30
Online Tickets

23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1der-freischuetz_derrick-ballard-alessia-ruffolo-alexander-spemann_c_andreas-etter
Der Freischütz

von Carl Maria von Weber (1821)

01-fuer-hp-things-have-changed_ensemble-c-hans-joerg-michel
Things have changed – Bob Dylan is not there

Concert mit Songs und Texten von Bob Dylan (2022)

peter-pan
Peter Pan

von Richard Ayres (2013, No. 45)

der-kleine-horrorladen
Der kleine Horrorladen

Buch und Gesangstexte von Howard Ashman (1982) Musik von Alan Menken Nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith



Staatstheater
Mainz