Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus
1timm-thaler_mark-ortel-andrea-quirbach-c-andreas-etter
timm-thaler
timm-thaler_andrea-quirbach-mark-ortel_2-c-andreas-etter
timm-thaler_julian-von-hansemann-henner-momann-johannes-schmidt-elena-berthold-c-andreas-etter
timm-thaler_julian-von-hansemann-mark-ortel-elena-berthold-c-andreas-etter

Timm Thaler

oder Das verkaufte Lachen
von James Krüss

Wenn endlich wieder Sonntag ist, kann Timm all seine Sorgen vergessen. Dann nimmt ihn sein Vater mit zum Wettbüro, um Pferdewetten abzuschließen, und ganz egal ob sie gewinnen oder nicht, Timm ist einfach nur glücklich. Dann lacht er lauthals und steckt alle damit an. Bis sein Vater eines Tages bei einem Unfall ums Leben kommt und er allein mit seiner launischen Stiefmutter, dem mürrischen Stiefbruder Erwin und deren Geldsorgen zurückbleibt. Da macht ihm die geheimnisvolle Madame Lefuet ein verlockendes Angebot: Im Tausch gegen sein Lachen soll Timm ab jetzt jede Wette gewinnen. Leichtfertig lässt sich Timm auf den Handel ein. Obwohl er beim Wetten bald große Gewinne einstreicht, muss er erkennen, wie viel er verloren hat. Er macht sich auf, um die teuflische Lefuet zu finden und sein Lachen zurück zu gewinnen.

James Krüss bekanntester Roman ist ein Klassiker der deutschen Kinderliteratur und seit seiner Entstehung Anfang der Sechzigerjahre vielfach adaptiert worden, unter anderem als Fernsehserie (1979) und als Kinofilm (2017). Regisseurin Aslı Kışlal entdeckt die Geschichte auf der Bühne neu – einfühlsam, gegenwärtig und mit viel Leichtigkeit und Humor.

Timm Thaler

oder Das verkaufte Lachen
von James Krüss


ab 10 Jahren
Aufführungsdauer: 1 Stunde 45 Minuten (keine Pause)


Trailer


→ 📹 Digitale Einführung
→ 📹 Digitale Einführung für Schulklassen
Theaterpädagogisches Begleitmaterial


Kleines Haus
Online Tickets
BESETZUNG

Inszenierung: Aslı Kışlal
Ausstattung: Birgit Kellner, Christian Schlechter
Musik: Uwe Felchle
Video: Christoph Schödel
Dramaturgie: Lucia Kramer
Theatervermittlung: Catharina Lecerf


Timm Thaler: Mark Ortel
Madame Lefuet: Andrea Quirbach
Vater, Kreschimir: Henner Momann
Stiefmutter, Kapitän: Johannes Schmidt
Jockey, Konditorin und weitere: Elena Berthold
Jockey, Gauner und weitere: Julian von Hansemann

« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
01mats-milad_sabah-qalo-leandra-enders-c-andreas-etter
Mats & Milad

oder: Nachrichten vom Arsch der Welt (UA) Eva Rottmann (2021)

01indien_klaus-koehler-lorenz-klee-c-andreas-etter-3
Indien

von Josef Hader und Alfred Dorfer (1991)

01villa-alfons_klaus-koehler_c_andreas-etter-4
Villa Alfons (UA)

Komödie von David Gieselmann (2021)

01-fuer-hp-things-have-changed_ensemble-c-hans-joerg-michel
Things have changed – Bob Dylan is not there

Concert mit Songs und Texten von Bob Dylan (2022)



Staatstheater
Mainz