Sitemap: Übersicht aller Seiten
Ton an Ton aus
01le-sacre_ensemble-tanzmainz-07-c-andreas-etter
le-sacre_daria-hlinkina-c-andreas-etter
le-sacre_ensemble-tanzmainz-01-c-andreas-etter
le-sacre_ensemble-tanzmainz-02-c-andreas-etter
le-sacre_ensemble-tanzmainz-03-c-andreas-etter
le-sacre_ensemble-tanzmainz-04-c-andreas-etter
le-sacre_ensemble-tanzmainz-05-c-andreas-etter
le-sacre_ensemble-tanzmainz-06-c-andreas-etter
le-sacre_ensemble-tanzmainz-08-c-andreas-etter
le-sacre_maasa-sakano-milena-wiese-marija-slavec-amy-lim-c-andreas-etter
le-sacre_polina-nikolaeva-zachary-chant-amy-lim-john-wannehag-matti-tauru-c-andreas-etter

Le Sacre (UA)

von Koen Augustijnen und Rosalba Torres Guerrero

„Akustisch überwältigend!
von der ersten Sekunde bis zum letzten Takt verharrt das Publikum im ausverkauften Großen Saal und genießt jede Sekunde des ungewöhnlichen Schauspiels." (AZ)

"Tänzerische Höchstleistung, atemberaubende Synchronität, ein rasanter Wechsel von Gruppendynamik und Individualität. Performt mit einer Intensität und Ausdruckskraft, wie sie ihresgleichen sucht. Und zurecht am Ende des außergewöhnlichen Ballett-Abends belohnt mit langanhaltendem Applaus von einem durchweg begeisterten Publikum." (AZ)

Ausgangspunkt für den Tanzabend mit dem gesamten Ensemble von tanzmainz ist die ikonische Komposition Le Sacre du Printemps von Igor Strawinsky. Die Originalmusik wurde geschrieben für die Pariser Vorstellungen von Sergei Diagilevs Ballet Russe. Die Grenzen überschreitende Choreografie von Vaslav Nijinsky sorgte für einen der größten Theaterskandale aller Zeiten und läutete eine neue Epoche des Tanzes ein. Die damals ungewohnte rhythmische Struktur des Werkes und Einflüsse russischer Folklore bedeuteten einen ungeheuren Tabubruch.
Torres und Augustijnen, die gemeinsam bereits mit großem Erfolg das Stück Hochzeit in Mainz auf die Bühne brachten, fragen sich in ihrer neuen Arbeit, was das heutige Pendant zu dem zügellosen bäuerlichen Treiben von damals sein könnte. Bei ihrer Recherche trafen sie auf eine wachsende Subkultur im New Yorker und Londoner Nachtleben, die ganz offen Fragen des Geschlechts und gesellschaftlicher Konventionen neu definiert. Auf ihrer Suche nach Identität stoßen sie die Türen zu neuen Welten auf und feiern ihre Freiheit.


The dance evening with the entire tanzmainz ensemble is centred around Igor Stravinsky’s iconic composition, The Rite of Spring. The music was originally written for performances presented in Paris by Sergei Diagilev’s company, Ballet Russe. Vaslav Nijinsky pushed boundaries with his choreography, causing one of the greatest theatrical scandals of all time and ushering in a new era of dance. The rhythmic structure of the work was unusual at the time, and the influences from Russian folklore were highly controversial. Torres and Augustijnen, who collaborated on the hit performance of Hochzeit at the State Theatre of Mainz, ponder how to translate the raucous and rural nature of the 20th-century piece in a contemporary context. As they were doing their research, the artists stumbled upon a growing sub-culture in New York and London nightlife that is openly redefining gender and social conventions. In their search for identity, they’re opening the doors to new worlds and celebrating their freedom.

Le Sacre (UA)

von Koen Augustijnen und Rosalba Torres Guerrero


Aufführungsdauer: 1 Stunden 15 Minuten keine Pause

Begleitend zum Stück empfehlen wir Ihnen die digitale Dokumentation #creatingsacre in unserem Streamingportal

Trailer


Großes Haus
Online Tickets

TERMINE
30.04.2022 → Premiere, 21.05.2022, 31.05.2022, 1.06.2022, 3.06.2022 → Zum letzten Mal

Musikverzeichnis:
Richard Wagner - Overtüre zu Tannhäuser
Arvo Pärt - Cantus in memory of Benjamin Britten
Ludwig van Beethoven - Coriolan Ouvertüre op.62
Igor Stravinsky - Le sacre du printemps (red. Fassung Jonathan Mc.Phee)

BESETZUNG

Choreografie: Koen Augustijnen, Rosalba Torres Guerrero
Musikalische Leitung: Hermann Bäumer 6.05., Paul-Johannes Kirschner
Choreografische Assistenz: Natalia Rodina, Bärbel Stenzenberger
Bühne: Jean Bernard Koeman
Kostüme: Stefanie Krimmel
Lichtdesign: Ulrich Schneider


Tänzerinnen: Amber Pansters, Bojana Mitrović, Maasa Sakano, Madeline Harms, Daria Hlinkina, Marija Slavec, Nora Monsecour, Polina Nikolaeva*, Milena Wiese, Amy Lim*

Tänzer: Zachary Chant, Finn Lakeberg, John Wannehag, Louis Thuriot, Matti Tauru, Paul Elie, Federico Longo, Jaume Luque Parellada, Alberto Terribile, Thomas Van Praet, Paul Elie*

*Apprentice bei tanzmainz

Philharmonisches Staatsorchester Mainz

« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21

Le Sacre (UA) 19:30-20:45
Online Tickets

22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Le Sacre (UA) 19:30-20:45
Online Tickets

« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1

Le Sacre (UA) 19:30-20:45
Online Tickets

2
3

Le Sacre (UA) 19:30-20:45
Online Tickets

4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
kreuz-quer_amy-lim-polina-nikolaeva_-c-andreas-etter-1
kreuz&quer (UA)

von Felix Berner

soul-chain_ensemble-tanzmainz-cornelius-mickel-louis-thuriot_c_andreas-etter
Soul Chain (UA)

von Sharon Eyal

tako22
Tanzkongress 2022

16.-19. Juni 2022



Staatstheater
Mainz