Sitemap: Übersicht aller Seiten
01harmonia015
harmonia010
harmonia012
harmonia019

Harmonia

von Adrienn Hód – Hodworks / Unusual Symptoms

In Harmonia schaffen Unusual Symptoms und Adrienn Hód – Hodworks einen Raum, in den sie uns einladen, den menschlichen Körper und seine Bedeutung in Tanz und Gesellschaft zu erkunden. In einer abstrakten Struktur hinterfragen sie Hierarchien des klassischen Tanzes und spielen mit den Formen und Narrationen der vermeintlich progressiven zeitgenössischen Tanzkunst. Um die ungestörte Aufmerksamkeit des Publikums bittend, wagt sich ein Ensemble von Tänzer:innen mit und ohne Behinderung an eine Neuordnung unserer Vorstellungen vom Körper und die um ihn herum aufgebauten Systeme. Zwischen der geteilten Erkundung der Vielfalt menschlicher Physis und der selbstironischen Reflexion auf tänzerische Ausdrucksformen machen sie sich daran, unseren Blick neu zu justieren.

Mit ihrer ersten gemeinsamen Produktion Coexist von 2019 erhielten Unusual Symptoms und die ungarische Choreografin Adrienn Hód eine Einladung zur TANZPLATTFORM DEUTSCHLAND. Harmonia ist ihre zweite Zusammenarbeit.

In Harmonia, Unusual Symptoms and Adrienn Hód - Hodworks create a space in which they invite us to explore the human body and its meaning in dance and society. In an abstract structure they question hierarchies of classical dance and play with forms and narratives of contemporary dance that is believed to be progressive. Asking for the undisturbed attention of the audience, an ensemble of dancers with and without disabilities attempts to rearrange our ideas about the body and the systems built around it. In between shared explorations of the diversity of the human physique and the self-ironic reflection on common dance forms, they aim to re-adjust our gaze.
With their first collaboration Coexist, created in 2019, Unusual Symptoms - the dance company-in-residence at Theater Bremen - and Adrienn Hód were invited to Tanzplattform Deutschland, one of the most important showcases for contemporary dance in Germany. Harmonia is their second creation together.

Harmonia

von Adrienn Hód – Hodworks / Unusual Symptoms


Fotos (c) Jörg Landsberg


Kleines Haus
Online Tickets

TERMINE
18.06.2022, 19.06.2022

In Koproduktion mit Trafó House of Contemporary Arts und OFF Foundation. Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ Koproduktionsförderung Tanz – gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien – und das Goethe-Institut Ungarn.


Der Tanzkongress 2022 wird veranstaltet von der Kulturstiftung des Bundes, in Kooperation mit dem Staatstheater Mainz und unterstützt durch das Goethe-Institut. Die Kulturstiftung des Bundes wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

BESETZUNG

Von & mit: Yanel Barbeito, Aaron Samuel Davis, Florent Devlesaver, Gabrio Gabrielli, Carolin Hartmann, Paulina Porwollik, Leisa Prowd, Tamara Rettenmund, Nora Ronge, Andor Rusu, Young-Won Song
Choreografie: Adrienn Hód
Künstlerische Mitarbeit: Csaba Molnár
Musik: Ábris Gryllus
Bühne und Kostüme: Anna Lena Grote
Licht: Christian Kemmetmüller
Dramaturgie: Gregor Runge
Dramaturgische Mitarbeit: Ármin Szabó-Székely
Künstlerische Produktionsleitung: Alexandra Morales
Produktionsassistenz: Emily Masch, Andy Zondag
Produktionsleitung Hodworks: György Ujvári-Pínter
Ausstattungsassistenz: Naomi Darleen Schade
Inspizienz: Lena Maire

« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18

Harmonia 21:30-23:00
Online Tickets

19

Harmonia 16:00-17:30
Online Tickets

20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1werther_lisa-eder-julian-von-hansemann_c_andreas-etter
Werther

nach Johann Wolfgang von Goethes Briefroman Die Leiden des jungen Werthers (1774)

kachel_dance-offering
Dance Offering

von Gade aka Kornkarn Rungsawang

01-fuer-hp-things-have-changed_ensemble-c-hans-joerg-michel
Things have changed – Bob Dylan is not there

Concert mit Songs und Texten von Bob Dylan (2022)

01kachel_requiem
Réquiem para un Alcaraván

von Lukas Avendaño



Staatstheater
Mainz